29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Uichteritz 1960 2:2 (1:1)

2 min read
Motor-Uichteritz

Motor-UichteritzGerechte Punkteteilung zum Auftakt

Nachdem das Spiel letzte Woche gegen Grün- Gelb Osterfeld ausfiel, war heute der SV Uichteritz 1960 zu gast. In der 88. Spielminute konnten die Gäste zum 2:2 ausgleichen und entführten somit einen Punkt aus Zeitz.

Die Gäste waren von Beginn an präsent und übernahmen die Initiative. Motor war hingegen viel zu passiv, da die Uichteritzer gedankenschneller und vor allem auch spritziger im Zweikampf waren. Trotz alledem hatte Motor schon in der 4. Spielminute seine erste gute Tormöglichkeit. Patrick Fuhrmann setzte sich durch und schob den Ball nur knapp rechts am Tor vorbei. Wenige Minuten später hatte der SV Uichteritz seine erste Gelegenheit nach einem Freistoß aus 16 Metern. Motor- Schlussmann Schettig konnte aber den Ball von Nils Walther über das Tor lenken. Danach waren aber Einschussmöglichkeiten Mangelware. Uichteritz war spielerisch einfach besser und Motor erwischte keinen guten Tag. Vor allem die fußballerische Leichtigkeit fehlte einfach. Die Bewegung im gesamten Team war nicht gut, man war auch in den Mannschaftsteilen nicht gut organisiert und somit musste man fast die gesamte Spielzeit mit langen Bällen arbeiten. Was eigentlich untypisch für Motor ist. In der 33. Minute war dann Sebastian Siedler frei durch und schob zur 0:1- Führung ein. Kurze Zeit später eine Chance für Motor. Dieses Mal schob Daniel Rolle den Ball links am Tor vorbei. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte Motor aber dennoch ausgleichen. Benjamin Kohlisch setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch, traf aber nur den Querbalken und Daniel Albert konnte im Nachsetzen zum 1:1 ausgleichen.

Im zweiten Abschnitt der Partie gab es weniger Torszenen beider Mannschaften. Das Spiel fand größten Teils zwischen den Strafräumen statt. Lediglich ein Paar Fernschüsse und Standards sorgten eventuell für Gefahr. In der 78. Minute setzte Ronny Ginter einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel der Gäste zum vielumjubelten 2:1. Zwei Minuten vor Spielende konnte aber Uichteritz den verdienten Ausgleich, nach einem kurz ausgeführten Eckball, durch Mathias Sommerfeld zum 2:2- Endstand einköpfen.

Tore:

0:1 Sebastian Siedler (33.)

1:1 Daniel Albert (43.)

2:1 Ronny Ginter (78.)

2:2 Mathias Sommerfeld (88.)

Fazit: Motor fand nie so richtig ins Spiel. Kämpferisch kann man aber der Motor- Mannschaft keine Vorwürfe machen. Die Gäste waren die spielerisch bessere Mannschaft ohne die ganz großen Möglichkeiten zu erspielen. Motor muss sich strecken, um den kommenden Partien etwas Zählbares mitzunehmen.

Motor: Schettig, Winkler, Ehrlein, Gebhardt (84. Peschel), Müller, Wiedebach (52. Schütz), Ginter, Albert (71. Lemke), Fuhrmann, Rolle, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert