28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: FC Eintracht 91 Theißen – SV Motor Zeitz 0:4 (0:2)

2 min read
Theissen-Motor

Theissen-MotorEin ungefährdeter Auswärtssieg für Motor Zeitz

Die Sapala- Schützlinge waren dieses Wochenende zu Gast beim Kreisoberliga- Absteiger Eintracht Theißen. Im Stadion der Bergarbeiter waren die Motoraner klar überlegen und schenkten Theißen vier Tore ein.

In der 5. Minute gingen die Gäste schon in Führung. Maik Gebhardt leitete über Daniel Rolle den Angriff ein. Rolle setzte sich schön in der Mitte durch und steckte die Kugel durch zu Patrick Fuhrmann, der völlig alleine auf Schlussmann Uhl zulief. Der Ball trudelte dann ins Gehäuse der Theißener zum 0:1. Gute zwanzig Minuten später erhöhten die Gäste auf 0:2. Daniel Rolle lief mit Ball am Fuß in den Strafraum und zog ab. Bei diesem Schuss war Uhl machtlos und holte zum zweiten Mal den Ball aus dem Netz. Danach verflachte die Partie. In der Defensive ließ die Motorelf nichts zu und somit verbrachte Matthias Lindenthal einen ruhigen Spieltag. Aber im Spiel nach vorn lief auch wenig zusammen. Selten gab es Tempostöße in die Spitze und die Passgenauigkeit war auch nicht immer optimal. Vor allem vor der Pause und nach der Pause spielten die Motoraner mit angezogener Handbremse.

Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 72. Minute, dass die Zuschauer einen erneuten Treffer sahen. Benjamin Kohlisch setzte einen Schuss ins lange Eck und lies Uhl erneut keine Chance. Eine Viertelstunde vor Spielende kamen die Theißener zu ihrer ersten und einzigen Torchance. Ein abgefälschter Schuss von Bob Möller verfehlte das Motorgehäuse nur knapp. In der 82. Minute setzte Ronny Ginter den Schlusspunkt zum 0:4 in einer niveauarmen Partie. Nach einer Gebhardt- Flanke scheiterte Kohlisch an Uhl. Dessen kurze Abwehr hämmerte Ginter ins Tor des Gastgebers.

Tore:

0:1 Patrick Fuhrmann ( 5.)

0:2 Daniel Rolle (25.)

0:3 Benjamin Kohlisch (72.)

0:4 Ronny Ginter (82.)

Fazit: Ein souveräner Auswärtssieg mit Luft nach oben.

Motor: Lindenthal, Gebhardt, Ehrlein, Peschel (46. Ginter), Winkler, Albert, Wiedebach (77. Metzsch), Schärschmidt, Fuhrmann, Rolle (84. Müller), Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert