25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Nachholspieltag KL: TSV Tröglitz – SV Motor Zeitz 0:2 (0:0)

2 min read
Benjamin_Kohlisch

Benjamin Kohlisch macht Motor froh

Benjamin_Kohlisch

Kohle beschenkt sich an seinem 20. Geburtstag selbst. Motor Zeitz holt nach 11 Jahren den ersten Dreier in Tröglitz.

Am zweiten Nachholspieltag an diesem Osterwochenende trennten sich TSV Tröglitz und SV Motor Zeitz mit 0:2. Das Spiel begann mit einer Phase vorsichtigen Spielaufbaus, bei der beide Teams versuchten, das Spiel zu kontrollieren. Meistens wurde mit langen Bällen gespielt, da die Bodenverhältnisse das Kurzpassspiel erschwerten. Bei wenigen Chancen für beide Mannschaften entwickelte sich in der Anfangsphase ein schwaches Spiel, in dem keine Mannschaft in der Lage war, in der ersten Halbzeit ein Tor zu erzielen. Die größte Chance im ersten Abschnitt hatten die Gastgeber. Hannes Malitte vergab eine 100%ige Chance, da er den Ball völlig freistehend aus 5 Metern nicht im Motorgehäuse unterbringen konnte. Nennenswerte Torchancen vergaben Kohlisch und Schettig durch lange Pässe von Gebhardt. Und der kleinste Akteur Christian Schärschmidt verfehlte nach Eckball nur knapp das Gehäuse. Mit 0:0 ging es dann in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel immer noch ausgeglichen mit Chancenplus auf Motor- Seite. In der 55. Minute traf Maik Gebhardt per direkter Ecke nur den Pfosten. Wiederum 5 Minuten später verhinderte Mario Schettig die Führung. Christian Schärschmidt köpfte den Ball auf das Tor der Gastgeber, welches von Stephan Zenker gehütet wurde und Mario Schettig wollte den Ball eine entscheidende Richtungsänderung geben. Hätte er es lieber gelassen, denn der Ball wäre im Netz gewesen. In der 69. Minute erzielte Benjamin Kohlisch die 1:0- Führung. „Kohle“ entwischte Libero Danny Kurzeja und lupfte den Ball ins Tor. Tröglitz versuchte nun den Ausgleich zu erzielen. Aus dem Spiel heraus ergaben sich so gut wie keine Chancen für den Gastgeber. Höchstens per Fernschuss, welche Maik Telle parierte. Aber bei Standards war Tröglitz stets gefährlich. In der 88. Minute spielte Mario Schettig Benjamin Kohlisch frei, welcher allein auf Schlussmann Zenker lief und das 2:0 erzielte. Mit diesem Tor war die Partie entschieden. Schiedsrichter Ullrich Baude pfiff nach 90 Minuten ab und beendete die Begegnung, welche mit gesunder Härte geführt wurde.

Tore:

0:1 Benjamin Kohlisch (69’)

0:2 Benjamin Kohlisch (88’)

Fazit: Verdienter Auswärtssieg für Motor Zeitz. Tröglitz verpasste es (100%ige Chance) die Führung zu erzielen.

Motor: Telle, Ehrlein, Schneider, Lange, Selzer, Winkler, Peschel, Schärschmidt (90. Bergner), Gebhardt (66. Ammer), Kohlisch, Schettig (88. Schütz)

Weitere Begegnungen

SV Kickers Rasberg FC Eintracht 91 Theißen 0:4

SV Fortuna Rehmsdorf SV 1893 Kretzschau 1:5

SV Eintracht Profen II SV Blau- Gelb Geußnitz 1:0

FSV Grün- Gelb Osterfeld II SV Wetterzeube 2:6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert