14. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

9. Spieltag KL: Motor Zeitz- Eintracht Profen II 2:0 (2:0)

2 min read

Tommy Winkler mit einem Doppelpack

Motor Zeitz bleibt auch im 9. Punktspiel ungeschlagen. Dies war nicht selbstverständlich, denn bei Motor fehlten wichtige Akteure. Maik Telle, Maik Steinberg, Maik Gebhardt und Benjamin Kohlisch mussten ersetzt werden. Die erste Halbzeit gehörte zunächst den Motoranern. Man hatte mehr Ballbesitz und lies keine Chancen für die Gäste zu. Motor versuchte es mit Fernschüssen. Diese wurden aber gehalten oder verfehlten ihr Ziel. Durch einen Traumpass von Sebastian Selzer lief Ronny Holz alleine auf den Profener Schlussmann zu. Aber der Ball versprang 10m vor dem Tor. Motor Zeitz bekam in der 18. Minute auf der linken Seite einen Freistoß zugesprochen. Tommy Winkler schoss den Ball flach und scharf auf das Tor und der Profener Tormann lies den Ball bei schlechten Bodenverhältnissen durch die Arme flutschen. Nach der 1:0 Führung machte Motor Zeitz weiter Druck. Aber man verfehlte das Ziel. In der 39. Minute erzielte erneut Tommy Winkler aus gut 30 Metern durch eine Bogenlampe seinen 2. Tagestreffer. Hierbei sah der Profener Schlussmann alles andere als gut aus, wahrscheinlich hatte der dichte Nebel Mitschuld. Die Reserve von Profen erwachte nun. Einen Fernschuss parierte der gut haltende Mario Schettig. Die größte Chance hatte aber der Profener Libero Christian Buchheim durch einen Standard. Dieser verfehlte aber das Tor aus ca. 5 Metern. Trotz dieser ein bis zwei guten Chancen der Gäste ging die Motorelf mit einer 2:0 Führung in die Pause.
Nach der ersten Hälfte wurde das Wetter immer schlechter. Die Gäste aus Profen riskierten jetzt mehr und dadurch ergaben sich mehr Räume für die Seidelschützlinge. Im zweiten Spielabschnitt war die Partie ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach gut einer Stunde wurde Nachwuchstalent Christian Schärschmidt eingewechselt und bestritt somit sein erstes 1. Männer- Pflichtspiel. Motor Zeitz verspielte seine wenigen Kontermöglichkeiten. Die letzte Viertelstunde gehörte den Gästen. Sie erhöhten den Druck und hatten gute Chancen den Anschlusstreffer zu erzielen. Profen scheiterte aber an den stark haltenden Mario Schettig. Bei schlechten Wetter und einer fairen Partie leitete das Schiedsrichtergespann um Schiedsrichter Worms souverän.

Tore:

1:0 Tommy Winkler (18.)
2:0 Tommy Winkler (39.)

Fazit: Auf Grund der ersten Hälfte war der Sieg verdient.

Motor: Schettig, Ehrlein, Schütz, Schneider, Lange (Metzsch 67.), Winkler, Peschel, Fuhrmann, Hühn (Bergner 82.), Selzer, Holz (Schärschmidt 59.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert