28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

7. Spieltag KL: Motor Zeitz- SV Wetterzeube 3:1 (0:1)

2 min read

Motor dreht das Spiel in Hälfte 2

In der Vorwoche schied man unglücklich im Kreispokal- Achtelfinale aus. Gutmachung war jetzt angesagt. In der Anfangsphase der Partie spielte sich das Geschehen zwischen den beiden Strafräumen ab. Das Spiel blieb bis zur Halbzeit ausgeglichen mit etwas mehr Chancenplus der Gastgeber. Aus dem Spiel heraus ergaben sich nur wenige Chancen, auf Motor- Seite vergaben Benjamin Kohlisch und Tommy Winkler. In der fairen Partie erzielte Wetterzeube in der 40. Minute die 0:1 Führung, durch einen einwandfrei gespielten Konter. Gleich nach der Führung hätte Wettterzeube sogar 2:0 in Führung gehen können. Der Stürmer entwischte und schob den Ball knapp am Tor vorbei.
In der zweiten Spielhälfte musste nun etwas passieren. Es ging auch ein Ruck durch die Mannschaft und die Motor- Schützlinge kamen wie ausgewechselt aus der Kabine zumal der schwerverletzte Stürmer Maik Steinberg anwesend war. Motor erhöhte nun den Druck. In der 51. Minute war es soweit und Sebastian Selzer erzielte von der Strafraumgrenze durch einen satten Schuss den 1:1 Ausgleich. Motor spielte jetzt viel besser und Wetterzeube hatte nun Probleme den Ball hinten heraus zu bekommen. Patrick Fuhrmann brachte Motor 2:1 in der 65. Minute in Front. Dessen Flanke flog unhaltbar ins Tor hinein. Eine Viertelstunde vor Schluss sorgte wiederum Sebastian Selzer für die Entscheidung. Ein Abstoß von Torhüter Maik Telle verlängerte Mario Schettig per Kopf auf Benjamin Kohlisch. “Kohle” lief nun auf den Schlussmann der Gäste zu und legte quer auf den mitlaufenden Sebastian Selzer ab, welcher dann nur noch einschieben musste. Wetterzeube war nun geschlagen. Die Gäste erspielten sich über die gesamte 2. Halbzeit keine nennenswerten Chancen mehr. Das Schiedsrichtergespann um Axel Müller leitete souverän.

Tore:

0:1 (40.)
1:1 Sebastian Selzer (51.)
2:1 Patrick Fuhrmann (65.)
3:1 Sebastian Selzer (73.)

Fazit: An die zweite Halbzeit muss man nächste Woche anknüpfen um 3 Punkte aus Osterfeld mitzunehmen.

Motor: Telle, Ehrlein, Schütz, Peschel, Metzsch, Winkler, Selzer (Bergner 88 Min.), Gebhardt ( Hühn 68 Min.), Fuhrmann, Kohlisch, Schettig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert