26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – TSV 1893 Großkorbetha 2:3 (1:1)

3 min read
Motor-Grosskorbetha

Motor mit erster Saisonpleite

Der SV Motor Zeitz musste sich am 8. Spieltag im heimischen R.-Puschendorf-Stadion gegen den TSV Großkorbetha 2:3 geschlagen geben. Mann des Spiels war auf Gästeseite, Dennis Knauf, welcher 2 Tore und eine Vorlage beisteuerte.

Die Partie begann ziemlich ausgeglichen und die Motormannschaft merkte gleich, dass das Spiel alles andere als einfach wird, denn die Gäste stellten sich auf die Motoraner ein. Nach elf Minuten Spielzeit ging trotzdem der Hausherr in Führung. Eine schöne Flanke von Johannes Kunze fand Daniel Rolle, welcher zur 1:0- Führung traf. Diese Führung brachte den Elsterstädter aber keineswegs Sicherheit in das eigene Spiel. Viel zu steif agierte die Motormannschaft. Jeder spielte seine Position und es herrschte auch an Bewegungsmangel, sodass der Ballführende eigentlich die ärmste Sau war. Anders der TSV – durch viel Bewegung stellten die Großkorbethaer immer wieder die Räume zu und nahmen so langsam das Zepter in Form von Dennis Knauf in die Hand. Knauf war Dreh- und Angelpunkt und die Motoraner schafften es einfach nicht, Zugriff zu bekommen. Nach 24 Minuten musste eigentlich der Ausgleich fallen. Stefan Große war frei durch und überlupfte Motorkeeper, Tom Becker, als dieser eigentlich nur noch einschieben musste, versprang Große der Ball und seine Ballmitnahme brachte wieder die Motorelf ins Spiel. Die Großkorbethaer hatten in dieser Szene mehrfach die Chance auszugleichen, aber mit Mann und Maus klärten die Motoraner noch auf der Linie, sodass die Riesenchance verpuffte. Nach einer halben Stunde Spielzeit lief Daniel Albert allein auf Schlussmann Daniel Bittl zu und scheiterte an diesem kläglich. Wiederum nur eine Minute später bediente Daniel Rolle Daniel Albert mustergültig und wieder vergab Daniel Albert eine 100%ige Torchance. Nach 36 Spielminuten musste Tom Becker erneut in höchster Not klären. Kurz vor der Halbezeit fiel dann aber der längst überfällige Ausgleichstreffer. Einen Freistoß von Dennis Knauf köpfte Andy Hesse zum 1:1 in das Motorgehäuse.

Nach der Pause erwischte Großkorbetha den besseren Start. Nach wenigen Minuten vereitelte Tom Becker mit guter Tat den Führungstreffer der Gäste. Aber nach 49 gespielten Minuten war er dann doch überwunden. Einen Foulelfmeter verwandelte Dennis Knauf eiskalt zum 1:2. In der 59. Minute hatte dann Dennis Knauf erneut seinen Auftritt. Motor kam einfach nicht in den Zweikampf und konnte Knauf stoppen. Dieser setzte sich gegen drei Mann durch und sein Abschluss fand unhaltbar sein Ziel zum 1:3. Motor brachte nun neue Leute ins Spiel. David Gruß konnte eine Viertelstunde vor Spielende noch einmal die Müller-Schützlinge auf 2:3 heranbringen, denn sein Fernschuss schlug unhaltbar ein. Die Gäste aus Großkorbetha mussten nun Ihrem hohen Aufwand Tribut zollen und wehrten sich jetzt dem 3:3. Denn die Motoraner rannten nun an und versuchten noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die größte Möglichkeit hatte Benjamin Kohlisch (86. Minute), nachdem dieser einen Rückpass von Maximilan Handt bekam, aber sein Schuss noch von einem TSV-Akteur vor der Linie gerettet wurde. Somit blieb es beim nicht unverdienten 2:3-Auswärtssieg der Gäste.

Tore:

1:0       Daniel Rolle               (11.)

1:1       Andy Hesse                (40.)

1:2       Dennis Knauf (FE)     (49.)

1:3       Dennis Knauf             (58.)

2:3       David Gruß                (74.)

Fazit:  Die Großkorbethaer besorgten den Zeitzern die erste Saisonniederlage. Hoffen wir mal, dass diese Niederlage zur rechten Zeit kam, denn nächste Woche steht das Spitzenspiel in Bad Kösen an.

Motor: Becker, Wiedebach, Ehrlein, Winkler (90. Kügler), Klug (56. Handt), Ginter, Rolle (67. Gruß), Fuhrmann, Albert, Kunze, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert