14. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Eintracht Gröbers 4:2 (2:2)

2 min read

„K“ und „K“ Sturm in Torlaune

Die Motoraner konnten sich heute auf Ihre Offensive verlassen und Benjamin „K“ohlisch und Johannes „K“unze trugen sich in die Torschützenliste ein. Auch Patrick Fuhrmann traf auf Motorseite.

Heute merkte man von Beginn an die Nervosität im Motorteam. Heute ging es um viel, denn die Motorelf konnte sich durch einen Dreier etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Es waren aber die Gäste aus Gröbers, welche in der 12. Minute in Führung gingen. Torschütze war das 30-Jährige Geburtstagskind, Marco Pfeuffer, zum 0:1. Motor konnte aber im Gegenzug den Ausgleich erzielen. Ein Freistoß aus 17 Metern schlug im Eintracht-Gehäuse durch Benjamin Kohlisch ein. Nach dem 1:1 bekam Motor Zeitz einen erneuten Freistoß zugesprochen. Dieses mal aus 30 Metern. Ronny Ginter nahm sich ein Herz und prüfte den Gästekeeper, Daniel Engel, welcher das Geschoss zum Eckball klären konnte. Dann waren wieder die Gäste auf dem Vormarsch. Erneut sah die Defensive der Motoraner schlecht aus und Christoph Peter konnte zum 1:2 einschieben. Bis zur Halbzeitpause sahen die Zuschauer einen Grottenkick, aber in der 44. Minute konnten die Müllerschützlinge zum zweiten mal einen Rückstand wettmachen. Ein Einwurf von Lukas Kügler über Ronny Ginter landete dann bei Patrick Fuhrmann, welcher zum 2:2- Ausgleich traf. Motortrainer, Torsten Müller, forderte in der Halbzeitpause natürlich den Heimsieg, damit die ungeschlagene Heimserie weiter bestehen bleibt.

Nach der Pause sahen die Zuschauer eine Leistungssteigerung der Gastgeber. Erst scheiterte Motors Lukas Kügler per Linksschuss (48. Minute) und wenig später hatte der Gast den erneuten Führungstreffer durch Stanislav Schön auf dem Fuß, scheiterte aber aus Nahdistanz an Tom Becker. In der 65. Minute gingen dann die Motoraner zum ersten mal in Führung. Ein Freistoß von Ronny Ginter landete bei Benjamin Kohlisch, welcher per Kopfball quer auf Johannes Kunzes Kopf legte und dieser die 3:2- Führung erzielte. Das Spiel war nun gedreht und die Gäste hatten noch einmal die Chance zum Ausgleichstreffer aber der Kopfball von Matthias Voigt fand sein Ziel nicht (69.). Der sechste Treffer fiel 20 Minuten vor Spielende. Ein langer Ball von Kevin Ehrlein landete bei Johannes Kunze, welcher seinen Gegenspieler abschüttelte und seine Flanke von links landete bei Benjamin Kohlisch, der zum 4:2- Endstand traf. Damit blieb Motor zu Hause weiter ungeschlagen (4 Spiele, 8 Punkte) und die Gäste vom SV Eintracht Gröbers können in der Fremde einfach nicht punkten.

Tore:

0:1       Marco Pfeuffer           (12.)

1:1       Benjamin Kohlisch     (13.)

1:2       Christoph Peter          (20.)

2:2       Patrick Fuhrmann       (44.)

3:2       Johannes Kunze         (65.)

4:2       Benjamin Kohlisch     (71.)

Fazit:  Motor kann einen zweimaligen Rückstand drehen. Die Defensivleistung im ersten Abschnitt sollte man schnell abhaken, denn das war nix. Anscheinend liegt Motor der Samstags-Montags-Rhythmus, denn da ist man weiter ungeschlagen.

Motor: Becker, Selzer (69. Klug), Ehrlein, Winkler, Wiedebach, Ginter, Kügler, Fuhrmann, Rolle, Kunze, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert