29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Rot-Weiß Weißenfels – SV Motor Zeitz 5:2 (3:0)

2 min read
R-W-Weissenfels-Motor

Motor verteilt Geschenke an Rot-Weiß

Der SV Motor Zeitz kann einfach gegen Rot-Weiß Weißenfels nichts holen. Dabei begann die Partie gut, aber Motor schlug sich selbst und machte krasse individuelle Fehler, welche die Weißenfelser dankend annahmen.

Motor hatte gleich zu Beginn der Partie die Chance in Führung zu gehen, aber Marco Wiedebach scheitere in aussichtsreicher Position im Abschluss, als er wegrutschte. Dieser gute Beginn wurde aber nach fünf Minuten zerstört. Ein Fehlpass ohne Not konnte Kone Tabaly erlaufen und erzielte damit das frühe 1:0 für den Gastgeber. Im weiteren Verlauf waren die Motoraner stets bemüht und hatten die Chance zum Ausgleich als Benjamin Kohlisch von Patrick Fuhrmann frei gespielt wurde aber Kohlischs Schuss von links noch vor der Line geklärt wurde. (18. Minute). Danach wieder ein unnötiger Fehlpass in der eigenen Hälfte. Dieses mal landete der Ball bei Christopher Ramon Denzin, welcher von der Sechzehn abzog und zum 2:0 traf (24.). Nur kurze Zeit später verteilte die Motorelf ihr drittes Geschenk. Der Mittelfeldmotor aus Burkina Faso, Kalyle Ahmed Soulama war auf und davon und konnte nicht mehr entscheidend gestört werden und es stand nach 28 Minuten 3:0. Das Spiel war quasi nach einer halben Stunde Spielzeit entschieden. Motor hatte noch vor dem Halbzeitpfiff durch Daniel Albert eine Chance zum Torerfolg.

Im zweiten Abschnitt ging es dann auf beiden Seiten hin und her. Motor versuchte anzurennen, wie schon im gesamten Spiel und die Weißenfelser machten nur noch das Nötigste um die drei Punkte einzufahren. Motorspieler, Marco Wiedebach scheiterte erneut nach einer guten Chance (47.). Dann musste Motorkeeper, Tom Becker nach einem Schuss von Kone Tabaly parieren (51.). Nach 54 gespielten Minuten kam noch etwas Hoffnung auf, als Benjamin Kohlisch nach Vorlage von Ronny Ginter zum 3:1- Anschlusstreffer traf. Diese Hoffnung hielt aber nicht lang. Denn die Weißenfelser stellten nach einer Stunde Spielzeit wieder die 3-Tore-Führung durch David Lange her. Eine Viertelstunde vor Schluss verkürzte noch einmal Christopher Braun nach Vorlage von Patrick Fuhrmann auf 4:2 per Linksschuss. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann wieder einmal Kalyle Ahmed Soulama zum 5:2- Endstand in der 88. Minute.

Tore:

1:0       Kone Tabaly                           (5.)

2:0       Christopher Ramon Denzin   (24.)

3:0       Kalyle Ahmed Soulama         (28.)

3:1       Benjamin Kohlisch                 (54.)

4:1       David Lange                          (62.)

4:2       Christopher Braun                  (75.)

5:2       Kalyle Ahmed Soulama         (88.)

Fazit:  Wenn man solche krassen Fehler macht, kann man kein Spiel gewinnen. Dabei hatte man sich viel vorgenommen, aber nach fünf Minuten schon den ersten Rückschlag verkraften müssen. Motor muss so langsam in die Erfolgsspur zurückkehren und Punkte sammeln.

Motor: Becker, Kügler, Ehrlein, Wiedebach, Rosick (46. Winkler), Ginter (57. Braun), Albert, Gruß, Fuhrmann, Rolle (67. Klug), Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert