28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

2. Männer: SV Motor Zeitz II – SV 1893 Kretzschau II 2:0 (2:0)

3 min read
Motor-Kretzschau

Motor-KretzschauSicheres Auftreten beschert 3 Punkte

Motor hatte am 19. Spieltag die 2. Mannschaft des SV 1893 Kretzschau zu Gast und konnte mit einem sicherem Auftreten einen ungefährdeten Sieg einfahren. 2 Tore reichen dem Aufstiegsaspiranten, um den Anschluss an die Spitze beizubehalten.

Die erste Halbzeit gestaltete sich, wie Motor es sich für die Zukunft vorstellt. Schnelles Kurzpass- und effektives Flügelspiel, gepaart mit einer sicheren Abwehrarbeit. Und wenn es wie an diesem Tag noch zu einem schnellen Tor kommt, dann kann man darauf aufbauen. Es war keine Minute vorbei, als Motor nach seinem ersten Angriff jubelte. Ein schneller Angriff konnte von Kretzschau noch abgewehrt werden, doch ein toller Nachschuss von Tino Lai am 16er, fliegt unhaltbar ins lange obere Eck. 1:0 nach nur einer Minute. Motor weiter in Spiellaune, lässt den Ball laufen. Kurze Pässe und schnelle Vorstöße, bringen Kretzschau das ein oder andere Mal in Bredouille. Aber noch waren Motors Abschlüsse zu ungenau und wie Patrick Bromberg´s Pfostenschüsse nicht vom Glück verfolgt. Doch in der 25. Minute macht Roberto Schaller dann den Sack zu, dessen Schuss Torhüter Toni Böttcher am kurzen Pfosten nicht festhalten kann und ihm durch die Arme gleitet. Motor weiter spielbestimmend. Keine unkontrollierten Flanken und kein unnötiges Pressing war zu sehen. Kretzschaus Spielmacher, Lars Hendrischke, wurde überwiegend aus dem Spiel genommen, bzw. konnten dessen Vorstöße von der sicher stehenden Abwehr um Libero Steven Schütz entschärft werden. Motors 3. Treffer wurde nach einigen Protesten der Kretzschauer nicht gegeben, da sie Schiri Österreicher noch von der Behinderung des Tormanns im 5-Meterraum überzeugen konnten, nachdem dieser eigentlich schon zum Mittelpunkt zeigte. Danach fehlte es Motor an Gefährlichkeit beim Abschluss, sodass man kein weiteres Tor nachlegen konnte, um vielleicht nach einer zuletzt torarmen Flaute mal etwas Selbstbewusstsein aufzubauen. So ging man mit dem 2:0 in die Pause.

 

Die 2. Halbzeit brachte dann einen Einbruch in das gut gestartete Spiel von Motor. Zusätzlich brachte die Auswechslung von Patrick Bromberg und die daraus resultierende Umstellung auf verschiedenen Positionen auch die Ordnung durcheinander, was sich deutlich zeigte. Das gute Aufbauspiel war kaum noch zu sehen, lange Bälle schlichen sich wieder ein und Kretzschau bekam dadurch auch Angriffslust. Die Abwehr hatte nun einige brenzliche Situationen zu klären, welche zu oft im 1vs1 entschieden wurden. Trainer Schmidt brachte dann noch Benjamin Rätz ins Spiel, um wieder mehr Druck aufzubauen, doch auch dies brachte nicht den nötigen Erfolg. Trotz klarer Überlegenheit schaffte es Motor nicht, die Abwehr und den Tormann der Kretzschauer ein weiteres Mal zu überwinden. Als sich dann auch noch Mittelfeldakteur Tino Lai in einem Zweikampf verletzt und auswechselt werden muss, war auch seine Offensivkraft nicht mehr abrufbar und der Druck noch geringer. So blieb diese 2. Halbzeit torlos auf beiden Seiten, was Motor zwar 3 Punkte bescherte, aber nicht mehr so schön anzusehen war, wie noch in der 1. Halbzeit.

Fazit: Motor in der 1. Halbzeit sehr effektiv auf allen Positionen. Die fehlende Torgefährlichkeit lässt Motor allerdings, nach nur knapper Führung, die ganze Partie über nicht aufatmen. Das muss dringend besser werden, damit gutes Aufbauspiel nicht verpufft und wie nach dem Einbruch in der 2. Halbzeit nicht nach hinten losgeht.

Tore: 1:0 Tino Lai (1.), 2:0 Roberto Schaller (25.)

Motor: Schettig, Bergner, Schütz, Schumacher, Bromberg(54.Gerling), Schaller, Lai(80.Fischer), Hultsch, Strecker, Sellak(65.Rätz), Rosick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert