28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Blau- Weiß Grana – SV Motor Zeitz 0:2 (0:0)

2 min read
Grana-Motor

Grana-MotorDerbysieg beim Grottenkick

Der SV Motor Zeitz gewann das Derby bei Blau- Weiß Grana mit 2:0. Mann des Spiels war natürlich Doppeltorschütze, Benjamin Kohlisch, welcher die Motorelf bei einem ereignisarmen Spiel auf die Siegerstraße brachte.

Wie schon angedeutet, sahen die Zuschauer ein richtig schwaches Spiel beider Mannschaften. Den Gastgebern aus Grana konnte man dies nicht einmal übel nehmen, denn diese sind stark ersatzgeschwächt angetreten. Mit Felix Kilch, Jan Stellmacher, Max Handt und Jakob Jagusch fehlten wichtige Akteure dem an diesem Tag agierenden Spielertrainer, Thomas Lindner. Motor hingegen konnte nahezu aus den Vollen schöpfen und alles was man sich vornahm ging in die Hose.

Von Beginn an schenkten sich beide Teams nichts. Beide Teams neutralisierten sich und das Spiel fand eigentlich nur zwischen beiden Strafräumen statt. Spielerische Elemente suchte man über die ganzen 90 Minuten vergebens. Die Begegnung war geprägt von Fehlpässen, Fouls und vielen Unterbrechungen aus verschiedensten Gründen. Motor hatte im ersten Abschnitt nur eine Gelegenheit durch Johannes Kunze, welcher nach einer halben Stunde das Außennetz traf. Die Granaer hingegen waren ebenfalls sehr harmlos. Lediglich Abdoul Kader Chaibou Saley sorgte für Gefahr, aber die letzte Entschlossenheit im Abschluss fehlte bei beiden Teams.

 

Im zweiten Abschnitt wurde Motor zwar etwas besser, tat sich an diesem Tag aber trotzdem extrem schwer. Zum Matchwinner avancierte Motortorjäger, Benjamin Kohlisch. Nach 69 Minuten wurde Benjamin Kohlisch durch Daniel Albert bedient. Kohlisch hatte mehrfach die Chance abzuziehen, versuchte aber immer wieder sich gegen seinen Gegenspieler durchzusetzen, um sich besser in Position zu bringen. Dann zog er aus 16 Metern ab und der Ball landete unhaltbar im langen Eck zur 0:1- Auswärtsführung. Im weiteren Verlauf brachte Ronny Ginter einen mustergültigen Freistoß in den Granaer Strafraum und wieder war es Benjamin Kohlisch, welcher sich hochschraubte und dem Grana- Schlussmann, Benjamin Gemein keine Chance ließ und per Kopf zum 0:2- Endstand traf.

Tore:

0:1       Benjamin Kohlisch     (69.)

0:2       Benjamin Kohlisch     (82.)

Fazit:  An diesem Tag hatte niemand einen fußballerischen Schönheitspreis verdient. Am Ende zählten einfach nur die drei Punkte nach einem dreckigen Sieg der Motorelf.

Motor: Reinsch, Selzer (68. Lange), Ehrlein, Winkler, Fuhrmann, Ginter, Braun (65. Gruß), Kunze, Dibaga, Rosick (46. Albert), Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert