25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Blau-Weiß Zorbau II – SV Motor Zeitz 3:1 (2:1)

2 min read
Zorbau-Motor

Zorbau-MotorNiederlage beim Tabellenführer

Der SV Motor Zeitz gastierte am Wochenende bei der Landesligareserve vom SV Blau- Weiß Zorbau. Der souveräne Tabellenführer spielte zwar nicht so, wie es die Tabellensituation aussagt, aber der Gastgeber gewann am Ende verdient.

Schon zu Beginn trafen die Zorbauer das Lattenkreuz durch einen Freistoß von Sebastian Hom (3. Minute). Motor im weiteren Verlauf auf der Hut und versucht in das Spiel zu finden bei wettertechnisch, schwierigen Bedingungen. Nach 12 Minuten ein Aufschrei der Zorbauer Anhänger. Motorkapitän, Kevin Ehrlein stoppte Spielertrainer, Maik Kunze. Dies hatte Folgen, denn Kunze konnte nicht mehr weiter machen und wurde verletzt ausgewechselt. Nach guten 20 Minuten hatte Motor Zeitz seine erste Chance. Und das war gleich ein Hochkaräter. Daniel Albert prüfte den Zorbauer Schlussmann per Kopf. Daniel von Nessen klärte mit einer Glanzparade und kratzte das Ding von der Linie. Nur fünf Minuten später gingen die Blau- Weißen 1:0 In Führung. Motor Zeitz hatte eigentlich schon den Ball, aber die Motoraner konnten nicht entscheidend klären. Der Zorbauer Kapitän, Mirko Looben ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zur Führung. In der 35. Minute fiel dann der Ausgleichstreffer für Motor Zeitz. Domenic Rosick überlupfte den Schlussmann des Gastgebers und ließ ihm keine Chance nach klasse Vorarbeit von Ronny Ginter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gingen die Zorbauer erneut in Front. Ein 30-Meter-Geschoss von Alexander Schmidt landete im Motorgehäuse. Mit dem knappen 2:1 ging es dann in die Pause.

 

Im zweiten Durchgang war dann viel Leerlauf in der Partie. Erst ab der 65. Spielminute konnte sich die Motorelf befreien und versuchte den Ausgleichstreffer zu erzielen. Ronny Ginter scheiterte aus der Ferne nur knapp und viele gute Möglichkeiten wurden einfach nicht konsequent zu Ende gespielt. Nach 75 Minuten folgte die Entscheidung. Der herauseilende Motorkeeper klärte in höchster Not. Sven Sonntag war der leidtragende und verletzte sich schwer. Schiedsrichter, Andreas Sturm (Bad Bibra) entschied auf Foulelfmeter. Sebastian Hom schnappte sich das Leder und traf zum 3:1- Endstand, nachdem Hom in der Partie schon zwei Mal nach Freistößen das Aluminium traf. Danach war Motor geschlagen und die Zorbauer ließen nichts mehr anbrennen.

Tore:

1:0       Mirko Looben            (26.)

1:1       Domenic Rosick         (35.)

2:1       Alexander Schmidt    (44.)

3:1       Sebastian Hom (FE)   (75.)

Fazit:  Zorbau gewann am Ende verdient. Nach der dritten Niederlage infolge sollte man aber so langsam wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Beste Genesungswünsche gehen natürlich an die verletzten Maik Kunze und Sven Sonntag.

Motor: Reinsch, Ismailov, Ehrlein, Winkler, Ginter, Fuhrmann, Albert, Gruß (65. Rolle), Dibaga (85. Selzer), Rosick, Kunze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert