28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: Baumersrodaer SV 1961 – SV Motor Zeitz 2:1 (0:0)

2 min read
Baumersroda-Motor

Baumersroda-MotorBaumersroda stoppt Motors Serie in letzter Sekunde

Der SV Motor Zeitz verliert nach 7 erfolgreichen Spielen in Serie wieder ein Fußballspiel. Die Niederlage ist besonders ärgerlich denn der Siegestreffer des Gastgebers fiel in letzter Sekunde durch einen sehr fragwürdigen Foulelfmeter.

Motor reiste nach Baumersroda und wollte unbedingt drei Punkte entführen. Der Schuss ging aber nach hinten los. Im ersten Abschnitt spielte Motor zwar den besseren Fußball aber ohne wirklich für Gefahr zu sorgen. Die Baumersrodaer konzentrierten sich auf Defensivarbeit und machten es der Motorelf schwer, zumal Motor mit dem Platzverhältnis auch zu kämpfen hatte. Ein „Spielen“ gestaltete sich als äußerst schwierig. Die Baumersrodaer hingegen versuchten es mit langen Bällen in die Sturmspitze. Die verpufften aber, denn die Motordefensive ließ nichts anbrennen. Auch die Motorchance in der 19. Spielminute ergab sich mehr durch Zufall. Nach Unstimmigkeit in der Abwehr mit dem Baumersrodaer Keeper, Sven Müller, landete der Ball bei Benjamin Kohlisch, welcher aber überrascht war und verzog. Bis zum Halbzeitpfiff sahen die Zuschauer eine Partie zum abgewöhnen.

Nach der Pause erwischten die Gastgeber einen Blitzstart. Nur drei Minuten waren gespielt und die aufgerückte Motorelf verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball und die Gastgeber schalteten sofort um und gingen durch Sören Bölke nachdem er vor Motorkeeper, Ingo Reinsch stand, 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf versuchte die Motorelf den Ausgleich zu erzielen aber die Baumersrodaer machten es mit Ihren bescheidenen Mitteln den Motoranern extrem schwer. Der Baumersrodaer Libero, Chris Lewinski machte geschickt die Räume zu und auch der Kapitän der Gastgeber, Mathias Engel war vor allem bei hohen Bällen stets zur Stelle und räumte diese ab. In der 60. Spielminute hatte die BSV-Elf den nächsten Hochkaräter. Christian Urbicht sein Schuss rettete Motorkapitän, Kevin Ehrlein für den schon geschlagenen Ingo Reinsch, auf der Linie. Motor wurde noch mal durch einen Fernschuss von Ronny Ginter gefährlich (73. Minute) und nur zwei Minuten später landete ein Freistoß von Motorverteidiger, Tommy Winkler, im Tor des Gastgebers, da dieser an Freund und Feind vorbei ging und im langen Eck landete. Nach dem 1:1- Ausgleichstreffer spielte Motor auf Sieg. Die Müller- Schützlinge hatte noch einen Chance durch einen Kopfball von Daniel Rolle (91.) und zuvor vergaben die Baumersrodaer den Siegestreffer nachdem der eingewechselte, Daniel Pulz kläglich vergab. In der Nachspielzeit jubelten dann doch noch die Aufsteiger aus Baumersroda. Silvio Rockstroh scheiterte nach Strafstoß erst an Ingo Reinsch aber der abgewehrte Ball landete direkt vor seinen Füßen und schob zum 2:1- Endstand ein.

Tore:

1:0       Sören Bölke                (48.)

1:1       Tommy Winkler         (75.)

2:1       Silvio Rockstroh (FE)            (90.)

Fazit:  Schade, dass das Spiel mit einem fragwürdigem Foulelfmeter entschieden wurde. Nichtsdestotrotz zeigte die Motorelf eine schwache Leistung und hatte es an diesem Tag auch einfach nicht verdient etwas Zählbares zu entführen.

Motor: Reinsch, Winkler, Ehrlein, Schärschmidt, Ginter, Fuhrmann, Albert (77. Temo), Rolle, Dibaga (77. Selzer), Rosick, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert