26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Gedrosselte Ambitionen

1 min read

Motor Zeitz (schwarz) baute im Laufe der Hinrunde leicht ab. Gegen Schlusslicht Naumburger SV II gelang daheim beispielsweise nur ein 1:1-Remis. (BILD: Corina Wujtschik)

Von Tobias Heyner
Nach der Hinrunde sind für die Vertreter der Zeitzer Region die großen Träume offenbar schon geplatzt und man plant kleine Schritte.
Zeitz/MZ. In gut einer Woche fällt in der Kreisoberliga Burgenland der offizielle Startschuss zur Rückrunde. Höchste Zeit also, noch einmal einen Blick auf eine ereignisreiche Hinrunde zu werfen.
Bei Motor Zeitz ist man mit dem Verlauf der Hinrunde zufrieden. Die Mannschaft ist momentan Siebter, konnte sich somit drei Plätze im Vergleich zur letzten Saison verbessern. „Außerdem hatten wir noch nie so viele Punkte nach einer Hinrunde auf unserem Konto“, weiß Trainer Torsten Müller. In der zweiten Halbserie gehe es nun vor allem darum, den Abstand zur unteren Tabellenhälfte zu halten und sich im Idealfall noch ein bis zwei Plätze zu verbessern. Personell gibt es nur eine kleine Neuigkeit: „Der 17-jährige Lukas Rothe ist in dieser Saison aus unserer eigenen Jugend in die Herrenmannschaft gerückt und ist seit November auch spielberechtigt“, so Müller, „in der Rückrunde wird er nun sicherlich auch seinen ersten Punktspieleinsatz haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert