29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Eintracht Profen – SV Motor Zeitz 2:2 (2:2)

2 min read
Profen-Motor

Motor mit Punktgewinn in Profen

Nach zweimaliger Führung des Gastgebers, konnte Motor zweimal ausgleichen.

Der SV Motor Zeitz rettete in der Schlussphase einen Punkt. Dabei zeichnete sich der Motorkeeper, Matthias Lindenthal, erneut aus.

Das Spiel begann aus Sicht der Profener gut. Denn nach sechs Minuten erzielte die Eintracht das 1:0 nachdem die Elsterstädter in der Abwehr nicht konsequent klären konnten. Manfred Kitze bediente Tony-Axel Müller, welcher nur noch einschob. Im weiteren Verlauf musste Motorkeeper Lindenthal immer wieder eingreifen (14. + 18. Minute). Auch beim Freistoß in der 22. Spielminute vom Profener Kapitän, Martin Kitze, konnte sich Matthias Lindenthal auszeichnen. Nach 25 gespielten Minuten erzielte die Motorelf den 1:1- Ausgleichstreffer. Der aufgerückte Motorverteidiger, Torin Temo bediente Tino Lai nach starkem Passspiel in die Spitze. Tino Lai ließ sich die Chance nicht nehmen und tunnelte den Profener Schlussmann, Sebastian Steinthal. Die nächsten Minuten wurden wieder turbulent, denn binnen wenigen Minuten sahen die Zuschauer zwei weitere Treffer. Profen ging erneut in Führung. Nach einem Eckball konnte die Motordefensive nicht entscheidend klären und Martin Kitze konnte das zwischenzeitliche 2:1 erzielen. Diese Standardsituation der Profener waren stets brandgefährlich und Motor Zeitz hatte über die gesamte Spielzeit immer wieder Probleme diese Bälle zu entschärfen. Nur eine Minute nach dem Führungstreffer wurde Patrick Fuhrmann im Strafraum der Profener durch Christian Mallock unfair gestoppt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Daniel Rolle sicher zum 2:2- Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang der Partie taten sich beide Teams schwer die Initiative bei aufgeweichtem Boden zu übernehmen, sodass viel Leerlauf entstand, da sich weitestgehend beide Teams neutralisierten. Erst in der Schlussphase drehten dann die Profener noch einmal auf. Matthias Lindenthal musste zweimal sein Können unter Beweis stellen nachdem Tony-Axel Müller scheiterte (75. und 82.). Zuvor hatte schon Temo Torin auf der Linie klären müssen. Die überlegene Eintracht aus Profen schaffte es aber nicht den erneuten Führungstreffer zu erzielen, sodass Motor Zeitz nach starker kämpferischer Leistung sich diesen einen Auswärtspunkt verdiente.

Tore:

1:0 Tony-Axel Müller (6.)

1:1 Tino Lai (25.)

2:1 Martin Kitze (30.)

2:2 Daniel Rolle (FE) (31.)

Fazit: Motor mit starker kämpferischer Leistung, vor allem zum Ende der Partie. Darüber hinaus konnte man einen zweifachen Rückstand aufholen. Die Müller-Schützlinge bewiesen große Moral.

Motor: Lindenthal, Temo, Winkler, Schärschmidt, Albert, Ehrlein, Fuhrmann, Dibaga, Schröter, Lai (79. Kohlisch), Rolle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert