28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SG Blau- Weiß Bad Kösen – SV Motor Zeitz 1:1 (0:1)

2 min read
BadKoesen-Motor

Motor mit Remis in Bad Kösen

Motor Zeitz musste bis zum Schlusspfiff um den Punktgewinn bangen nachdem Ronny Ginter eine gute Viertelstunde vor Spielende die Gelb- Rote Karte sah. Ebenfalls endete die zu Nullserie nach 328 Minuten, denn Marco Werner bezwang Motorkeeper, Matthias Lindenthal, zum 1:1- Ausgleichstreffer.

Vor gut 130 Zuschauern begann Motor stark. Die Motorelf übernahm sofort die Initiative. Es waren gerade einmal drei Minuten gespielt und Ronny Ginter bediente Patrick Fuhrmann auf der linken Angriffsseite. Patrick Fuhrmann traf nach Direktabnahme aber nur den Querbalken. Motor baute nun zunehmend immer mehr Druck auf und wurde dann in der 10. Spielminute belohnt. Benjamin Kohlisch bediente Patrick Fuhrmann mustergültig, welcher zur 0:1- Führung einschob und sein erstes Saisontor erzielte. Danach zogen sich die Elsterstädter zurück und blieben durch einige Konterchancen stets gefährlich. Der Gastgeber von Blau- Weiß Bad Kösen fand jetzt auch besser in die Partie und erarbeitete sich ebenfalls Chancen. Binnen zwei Minuten musste Motorschlussmann, Matthias Lindenthal eingreifen und lenkte die Fernschüsse über das Motorgehäuse.

Nach der Pause verschwand die Überlegenheit der Gäste aus Zeitz total. Bad Kösen kam besser aus der Kabine und übernahm jetzt das Zepter und bestimmte über weite Strecken der Partie das Geschehen. Nach einer knappen Stunde Spielzeit wurde dies auch mit dem Ausgleichstreffer durch Marco Werner belohnt. Nach dem 1:1 hatte Motor die Gelegenheit erneut in Führung zu gehen, aber Patrick Fuhrmann scheiterte nach guter Vorarbeit von Benjamin Kohlisch am Außennetz. Wiederum nur zwei Minuten später traf Bad Kösen den Motorquerbalken. Nach den zwei Möglichkeiten für beide Teams in Führung zu gehen, kam es schon zum nächsten Aufreger. Ronny Ginter sah nach 74 Minuten die Gelb- Rote Karte nach einem Zweikampf mit Maik Grottel. In der Schlussphase der Partie versuchte Motor den Punktgewinn mit allen Mitteln zu verteidigen, denn Bad Kösen wurde nun immer stärker. Der eingewechselte Maik Jäschke hatte nach Flanken von Christian Meißner und Oliver Eschrich die Chance zur Führung, aber es fehlten im entscheidenden Moment immer wenige Zentimeter. Auch in der Nachspielzeit konnte Bad Kösen aus der Überzahl kein Kapital schlagen und somit trennten sich beide Teams 1:1- Unentschieden.

Tore:

0:1 Patrick Fuhrmann (10.)

1:1 Marco Werner (59.)

Fazit: Ein offenes Spiel mit zwei verschiedenen Halbzeiten. Im ersten Durchgang war Motor die bessere Elf und den zweiten Abschnitt bestimmten die Bad Kösener.

Motor: Lindenthal, Temo, Winkler, Schärschmidt, Albert, Ehrlein, Ginter, Fuhrmann, Gruß, Rolle (78. C. Braun), Kohlisch (89. Schaller)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert