26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: Heuckewalder SV – SV Motor Zeitz 1:4 (1:1)

2 min read
Heuckewalde-Motor

Heuckewalde-MotorMotor bleibt oben dran

Der SV Motor Zeitz reiste dieses Osterwochenende nach Heuckewalde. Dank einer guten zweiten Halbzeit konnten die Motoraner drei wichtige Auswärtspunkte einfahren.

Natürlich war Motor Zeitz, schon aufgrund der Tabellensituation, haushoher Favorit und wurde auch dieser Rolle gerecht. Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Motor hatte zwar mehr Spielanteile aber daraus konnte man kein Kapital schlagen. Sechs Minuten waren gespielt und Motor hätte in Führung gehen müssen. Mario Schettig wurde mustergültig bedient, doch er schaffte es nicht den Ball ins Tor einzuschieben. Immerhin sorgte er wenige Minuten später für die 0:1- Führung. Nach einem schönen Seitenwechsel von Sebastian Selzer auf Maik Gebhardt, konnte Gebhardt sich bis zur Grundlinie durchsetzen und seine Flanke verwertete Mario Schettig per Kopf. Leider hielt die Führung nur wenige Minuten, denn Heuckewalde konnte nach einem Leuthold- Freistoß auf Frank Mularczyk ausgleichen. Danach passierte im ersten Abschnitt nicht mehr viel, denn Heuckewalde agierte clever, sorgte für Entlastung und konnte in der Gefahrenzone klären.

Nach dem Pausentee agierte der Gastgeber etwas offensiver und dies nahmen die Motoraner dankend an. Motor spielte nun besser und erarbeitete sich Chancen. Patrick Fuhrmann setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und konnte per Fernschuss Motor erneut in Führung bringen. Die Zeitzer blieben weiter am Drücker und Heuckewalde verlor die Ordnung und baute konditionell ab. Patrick Fuhrmann wurde im Sechszehner des Gastgebers gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sebastian Selzer zum 1:3. Eine gute Viertelstunde vor Spielende erhöhte Benjamin Kohlisch nach einem Konter zum 1:4- Endstand. Der Bann war nun gebrochen und Motor erspielte sich Chancen im Minutentakt. HSV- Keeper Christopher Haase parierte nun glänzend, denn Daniel Rolle und Benjamin Kohlisch scheiterten.

Tore:

0:1 Mario Schettig (9.)

1:1 Frank Mularczyk (11.)

1:2 Patrick Fuhrmann (53.)

1:3 Sebastian Selzer (FE) (58.)

1:4 Benjamin Kohlisch (73.)

Fazit: Verdienter Auswärtssieg dank guter zweiter Halbzeit.

Motor: Grunert, Gebhardt, Ehrlein, Wiedebach, Winkler, Selzer (79. Peschel), Schärschmidt, Rolle, Fuhrmann, Kohlisch, Schettig (75. Albert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert