29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – Heuckewalder SV 5:1 (1:0)

2 min read
Motor-Heuckewalde

Motor-HeuckewaldeMotor eine Runde weiter

Der SV Motor Zeitz empfing heute die ersatzgeschwächte Elf vom Heuckewalder SV. Beim HSV fehlte die gesamte Offensivabteilung. Im Punktspiel gegen Motor, in zwei Wochen, werden die Gäste ganz anders auftreten. Das Spiel begann auf sehr schwachem Niveau und blieb bis zum Schlusspfiff niveauarm. Schon nach sieben Minuten wurde Motortrainer Hans Sapala zum ersten Mal laut, da er absolut nicht zufrieden war. In der 21. Minute bediente Patrick Fuhrmann Benjamin Kohlisch, welcher nach dessen Eingabe aber nur die Latte traf. Wenige Sekunden später schob Tommy Winkler überlegt ein und lies Schlussmann Haase keine Chance. Nur kurze Zeit später scheiterte Mario Schettig das erste Mal am HSV- Keeper Haase. In der 38. Minute ergab sich auf Motorseite eine Serie von Torchancen. Schettig traf nur den Pfosten, Winkler und Kohlisch scheiterten.

Im zweiten Durchgang gab es einen katastrophalen Rückpass von Leuthold zu Haase, Mario Schettig erlief diesen Ball und schob das Spielgerät ins Tor. In der 60. Minute verkürzten die Gäste durch Martin Labude nach einem Eckball, wo Motorkeeper Lindenthal nicht gut aussah. Nur drei Minuten später traf Mario Schettig nach einer Fuhrmann- Flanke zum 3:1. Ronny Ginter erhöhte in der 70. Minute auf 4:1, nach gutem Kombinationsspiel mit Kohlisch, Schettig und Fuhrmann. Nur fünf Minuten später traf Ronny Ginter nur den Pfosten. Den Schlusspunkt der Partie setzte erneut Mario Schettig zum 5:1. Der eingewechselte Daniel Rolle traf kurz vor Schluss noch einmal den Pfosten.

Tore:

1:0 Tommy Winkler (21.)

2:0 Mario Schettig (51.)

2:1 Martin Labude (60.)

3:1 Mario Schettig (63.)

4:1 Ronny Ginter (70.)

5:1 Mario Schettig (84.)

Fazit: Motor gewann zwar 5:1 und ist eine Runde weiter aber Trainer Hans Sapala war alles andere als zufrieden mit der Leistung.

Motor: Lindenthal, Metzsch (46. Schütz), Selzer, Schneider (46. Peschel), Winkler, Albert (63. Rolle), Ginter, Schärschmidt, Fuhrmann, Kohlisch, Schettig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert