25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – Droyßiger SG 5:0 (1:0)

3 min read
Motor-Droyssig

Motor-DroyssigMotor Zeitz zerlegt den Kreispokalfinalisten

SV Motor Zeitz gewinnt letztes Heim- bzw. Saisonspiel verdient mit 5:0 gegen SG Droyßig und belegt somit den 2. Platz in der diesjährigen Saison. Bei Motor fehlten Benjamin Kohlisch (Verletzung) und Ronny Ginter (10. Gelbe Karte). SV Motor Zeitz war von Beginn an hellwach und setzte die Akzente, so konnte Kevin Ehrlein, nach einen Pass von Daniel Rolle, das 1:0 in die kurze Ecke erzielen (7. Minute). Nachdem Tor ruhte sich Motor etwas aus und Droyßig kam immer besser ins Spiel und war spielbestimmend, doch richtig gute Chancen konnten sich die Gäste nicht erarbeiten. Mario Schettig und Christian Schärschmidt hatten dagegen sehr gute Kopfballmöglichkeiten, aber man konnte sie nicht nutzen. Somit ging es mit 1:0 in die Halbzeitpause. Droyßig hatte in der 1. Halbzeit mehr Spielanteile, aber Motor spielte nachdem 1:0 gute Konter und hätte erhöhen können.

Wie schon in der 1. Hälfte, war Motor in der 2. Hälfte wieder von Anfang an hellwach und kämpfte um jeden Ball und konnte somit Droyßig schocken. Kurz nach der Halbzeitpause zog Daniel Rolle in den Strafraum ein und er wurde gelegt, den fälligen Elfmeter verwandelte Sebastian Selzer ganz sicher zum 2:0 (50. Minute). Kurz darauf erhöhte Motor nach einen Ballgewinn im Mittelfeld durch Kevin Ehrlein. Danach startete Patrick Fuhrmann durch und legte vor dem Keeper quer zu Mario Schettig, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste zum 3:0 (52. Minute). In dieser Phase des Spiels führte Motor die Droyßiger regelrecht vor. Droyßig zeigte sich geschockt und konnte sich nur wenige Chancen erspielen. Sören Gebhardt hatte die beste Chance, als er alleine vor Benjamin Grunert auftauchte, aber er verzog. In der 60. Minute konnte Daniel Rolle einen Pass abfangen und dieser spielte direkt den Ball in den Lauf von Patrick Fuhrmann, der alleine auf den Keeper zulief und mit einem schönen Heber über den Torwart, Ingo Reinsch, das 4:0 erzielte. Kurz vor Schluss wurde Sebastian Selzer im Strafraum „gefoult“. Ein Strafstoß, welchen man nicht unbedingt geben muss. Mario Schettig nahm das Geschenk an und verlud Schlussmann Reinsch zum 5:0 (83. Minute). In der Schlussphase trafen die Droyßiger noch den Querbalken von Motorschlussmann Grunert. Dies war der Schlusspunkt in einem sehr guten Spiel, wo jeder für den anderen kämpfte und die Mannschaft konnte sich mit einem Sieg von Trainer Heiko Seidel verabschieden. Jeder Motor- Spieler konnte seine Leistung abrufen. Daniel Rolle machte sein bestes Spiel, da er ein ganz großes Laufpensum absolvierte und entscheidende Chancen einleitete. Leider konnte er seine Leistung nicht mit einem Tor krönen. Ebenso spielte Kevin Ehrlein eine starke Partie und konnte Florian Schumann abmelden und natürlich Henning Schneider verdiente sich Bestnoten indem er den Torschützenkönig, Sascha Thomas (25. Treffer), keine Chance lies.

Tore:

1:0 Kevin Ehrlein (7.)

2:0 Sebastian Selzer (50./FE)

3:0 Mario Schettig (52.)

4:0 Patrick Fuhrmann (60.)

5:0 Mario Schettig (83./FE)

Fazit: Motor gewann dieses Spiel hoch verdient.

Motor: Grunert, Schneider, Selzer, Schütz (68. Peschel), Winkler (77. Ammer), Schärschmidt, Ehrlein, Albert (73. Metzsch), Fuhrmann, Schettig, Rolle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert