25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – VfB Zeitz 3:1 (3:0)

2 min read
Motor-VfB_Zeitz

Motor-VfB_ZeitzMotor holt Dreier im Derby

Vom Start weg zeigten die Motoraner, wer der Herr im Haus ist. Der SVM kombinierte flüssig, die Gäste vom VfB Zeitz waren vor allem zu Beginn nicht anwesend. Folgerichtig zappelte der Ball nach 13 Minuten zum ersten Mal im Tor der Gäste. Christian Schärschmidt traf mit einem Schuss ins kurze Eck. Im weiteren Verlauf erspielten sich die Motoraner Chancen im Minutentakt. Bei jedem Steilpass und jeder Kombination der Motorelf waren die Gäste überfordert. Schon in der 17. Minute sorgte Benjamin Kohlisch durch einen guten Spielzug für eine 2:0- Führung. Ronny Ginter ließ den Ball für den besser postierten Torjäger Benjamin Kohlisch durch, welcher überlegt einschob. Nur eine Minute später hätte es 3:0 stehen müssen. Patrick Fuhrmann vergab aus kurzer Distanz. Christian Schärschmidt, Tommy Winkler, Kevin Ehrlein, Sebastian Selzer und Benjamin Kohlisch vergaben weitere Hochkaräter. In der 40. Minute traf Patrick Fuhrmann zu einer beruhigenden 3:0- Führung. Motor spielte eine sehr gute erste Halbzeit und lies in der Defensive kaum Chancen für den VfB Zeitz zu. Seit langem hatte Motor mal wieder Fußball gespielt. Trainer Heiko Seidel war natürlich in der Halbzeitpause zufrieden. Er kritisierte lediglich die Chancenverwertung, denn der VfB hätte sich nicht beklagen können, wenn es zur Halbzeit 5 bis 6:0 gestanden hätte.

Im zweiten Durchgang war der VfB Zeitz die bessere Mannschaft, zu mindestens hatten die Gäste mehr Ballbesitz. Motor Zeitz versuchte durch Konter die Defensive zu entlasten. Sebastian Selzer vergab eine weitere Riesenchance. Er lief alleine auf den Schlussmann der Gäste zu, scheiterte aber kurz nach Wiederbeginn. Die Gäste erhöhten nun den Druck erspielten sich kleinere Chancen. Schiedsrichter Jürgen Reichenbach verteilte gelbe Karten im Minutentakt. Dadurch wurde die Partie immer hitziger. In der 69. Minute spielte der VfB nur noch zu Zehnt weiter. Nur zwei Minuten später bekam der Gast nach Foul an Ronny Thiem einen Elfmeter zugesprochen. Ricky Marx verwandelte sicher zum 3:1. Ronny Ginter und Sturmtank Mario Schettig scheiterten ebenfalls aus aussichtsreicher Position. Eine gute Mannschaftsleistung, wo jeder für den anderen da war. Unsere beweglichen Stürmer Kohlisch und Selzer bekam der VfB Zeitz vor allem in der ersten Halbzeit nicht in Griff. Im Mittelfeld eroberte man wichtige Bälle um den Gegner unter Druck zusetzen. In der Verteidigung stand man auch gut und ließ selten gute Chancen zu. Henning Schneider kaufte Ronny Thiem den Schneid ab. Ricky Marx setzte sich selten gegen Tommy Winkler und in der 2. Halbzeit gegen Kevin Ehrlein durch.

Tore:

1:0 Christian Schärschmidt (13.)

2:0 Benjamin Kohlisch (17.)

3:0 Patrick Fuhrmann (40.)

3:1 Ricky Marx (71.)

Motor: Grunert, Schütz (84. Bergner), Ehrlein, Schneider, Winkler, Ginter, Albert (75. Peschel), Schärschmidt, Fuhrmann, Selzer (59. Schettig), Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert