29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Das Jahr 1954

3 min read
ZE-Sport

In den Jahren 1953/54 nahm der Zuwachs an Mitgliedern in der BSG immer mehr zu, einzelne Sektionen entwickelten sich schon recht leistungsstark, andere wahren noch zahlenmäßig schwach besetzt.

Dazu dieser Bericht aus der Chronik (ZE/ 1954):

1954 ein erfolgreiches Jahr für die BSG Motor Zeitz

“Auch die BSG Motor Zeitz hat im Jahre 1954 schöne Erfolge zu verzeichnen. Wenn auch nicht in allen Sektionen eine Leistungssteigerung zu verzeichnen ist, so können wir doch mit den erzielten Erfolgen zufrieden sein; sie lassen aber klar erkennen, daß bei der BSG Motor gerade in diesem Jahr der große Durchbruch erzielt worden ist.

Ein Blick in die Mitgliederkartei zeigt uns folgenden Aufstieg:

Mitgliederstand am 01.01.54: männlich 314, weiblich 50, insgesamt 364;

Mitgliederstand am 31.12.54: männlich 553, weiblich 114, insgesamt 667.

Diese Mitglieder treiben ihren Sport in folgenden Sektionen: Fußball, Handball, Faustball, Kegeln, Leichtathletik, Motorrennsport, Radsport, Tennis, Tischtennis, Touristik, Turnen/ Gymnastik, Volleyball, Wassersport, Schach und Wintersport.

Am meisten hat sich wohl die Sektion Fußball, die unter der Leitung des Sportfreundes Epheser sehr gute Erfolge erzielt hat, vergrößert. Die erste Mannschaft, die bei 14 ausgetragenen Pflichtspielen noch immer ungeschlagen ist und der in diesem Jahr der Aufstieg in die 1. Kreisklasse gelingen sollte. Besonderes Augenmerk wird in der Sektion dem Nachwuchs gewidmet.

Die Sektion Handball stellte in diesem Sportjahr vier spielfähige Mannschaften. Leider hat die erste Mannschaft nicht immer die Leistungen gezeigt, die in ihnen stecken. Am Schluß der Herbstserie nehmen sie den zweiten Tabellenplatz ein. Die weibliche sowie die männliche Jugend haben tüchtig an sich gearbeitet und werden bei weiteren guten Training im kommenden Jahr gute Erfolge erzielen.

Die größte Sektion der BSG ist die Sektion Kegeln, die sich mit fünf Männer- und zwei Frauenmannschaften an den Pflichtmannschaftskämpfen beteiligen und sich gut platziert haben.

Gute Arbeit leisteten auch die Sektionen Tischtennis und Tennis, die zur Zeit vier Mannschaften im Spielbetrieb haben.

Die Sektion Faustball als kleinste Sektion spielt, wie die Sektionen Volleyball, in der Bezirksklasse.

Den größten Erfolg hatte in diesem Jahr die Sektion Motorrennsport. Sportfreund Werner Gaudigs gelang es, in der Klasse 1100-ccm-Sportwagen den DDR- Meistertitel 1954 für unsere BSG und für unsere Heimatstadt herauszufahren.

Sehr gute Breitenarbeit leisteten die Sektionen Wassersport, Wintersport und Radsport, die in diesem Jahr durch den Ankauf von Sportgeräten die Voraussetzungen für gute Arbeit im kommenden Sportjahr erhalten haben.

Wenig Beachtung schenkt man immer noch der Grundsektion Turnen und Gymnastik. Leider finden sich zu wenig Kolleginnen in unserem Werk, die sich dieser gesunden Sportart anschließen.

Hoffen wir, daß im kommenden Jahr alle aktiven und passiven Sportfreunde weiter ihre ganze Kraft für unsere demokratische Sportbewegung und für die BSG Motor Zeitz sowie für die baldige Wiedervereinigung Deutschlands und die Erhaltung des Weltfriedens einsetzen, dann werden wir auch unsere Leistungen steigern und unseren geliebten Sport in Frieden ausüben können”.

ZE-Sport

Im Zuge der Weiterentwicklung der demokratischen Sportbewegung und der Bildung von Zentralmannschaften und Sportclubs, haben sich die Leistungsmitglieder BSG Motor, Trägerbetrieb VEB Kinderwagen Zeitz und BSG Motor Zeitz- Mitte entschlossen, beide Betriebssportgemeinschaften auf der Grundlage der Beschlüsse des Staatlichen Komitees für Körperkultur und Sport und des Bundesvorstands des FDGB zu einer in allen Sektionen leistungsfähigen Betriebssportgemeinschaft zusammenzuschließen.

“So kam es am 5. Oktober 1954 zur Gründungsfeier der Betriebssportgemeinschaft Motor Zeitz – BSG Motor Zeitz. Den Höhepunkt bildete der Gründungsakt durch den 1. Vorsitzenden der Bezirksleitung der SV Motor Halle mit der Übergabe der Geschäfte der BSG Motor Zeitz in die Hände des Sportfreundes Fritz Schmidt (ZEMAG).”

Viel Glück

Herausgeber: SV Motor Zeitz e.V.

anläßlich des 50jährigen Bestehens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert