28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Wer war Rudolf Puschendorf?

1 min read
Rudolf-Puschendorf

Rudolf-Puschendorf“Rudolf Puschendorf wurde am 22.10.1910 in Zeitz- Rasberg geboren. Er entstammte einer kinderreichen Familie.

Der Vater war Kesselschmied in der ZEMAG. Rudolf besuchte 8 Jahre die Volksschule in Rasberg und verlebte seine Kinder- und Jugendjahre gemeinsam mit seinen acht Geschwistern im Elternhaus.

Nach der Schulentlassung verdiente er sich als ungelernter Arbeiter sein Brot. Als solcher organisierte er sich sofort und bestätigte sich aktiv im Arbeiter- Turn- und- Sportbund.

Nach 1933 organisierte er sich in der illegalen KPD und arbeitete in einer Widerstandsgruppe gegen den Faschismus.

Im Jahre 1934 wurde Rudolf Puschendorf durch die Gestapo von seinem Arbeitsplatz weg verhaftet und vom Kammergericht Berlin zu 2 Jahren Zuchthaus verurteilt. Seine Strafe verbüßte er im Zuchthaus Kassel- Wehlheiden, von wo aus er anschließend in das Konzentrationslager Sachsenhausen überführt und im April 1938 entlassen wurde.

Am 01.12.1942 wurde er dann in das Strafbataillon 999 gepreßt, mit welchem er in Afrika eingesetzt wurde und am 02. Mai 1943 in Tunesien sein Leben lassen mußte.

“Rudolf Puschendorf war ein treuer und aufrechter Antifaschist und ein immer bereiter Kämpfer für eine friedvolle Zukunft der Menschheit”.

Zu Ehren des Widerstandskämpfers erhielt unser Stadion den verpflichtenden Namen “Rudolf Puschendorf”.

(Auszug aus ZE/1964)

R-P-Denkmal

Herausgeber: SV Motor Zeitz e.V.

anläßlich des 50jährigen Bestehens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert