25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

SV Motor Zeitz – SV Spora 3:0 (3:0)

2 min read
Motor-Spora

Motor-SporaMotor hatte Spora im Griff

Mario Schettig trifft dreimal ins Schwarze.

Das Spiel begann mit einer Phase vorsichtigen Spielaufbaus, bei der beide Teams zunächst versuchten, das Spiel zu kontrollieren. Gerade einmal 12 Minuten waren gespielt, da zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. Torschütze war Mario Schettig nach einem Eckball. Das 2:0 in der 34. Minute sorgte dann zunächst für einen beruhigenden Vorsprung. Torschütze war wieder Mario Schettig nach einem Abpraller. Mit dem 3:0 erneut durch Mario Schettig war das Spiel bereits nach 38 Minuten entschieden. In der 42. Minute kamen die Gäste aus Spora gefährlich vors Tor, scheiterten aber aus aussichtsreicher Position am Aluminium.

Bei wenigen Chancen auf beiden Seiten, entwickelte sich in der 2. Halbzeit ein schwaches Spiel. Grund dafür waren natürlich die harten Trainingseinheiten und Spora spielte einen Tag zuvor gegen die Reserve von ZFC Meuselwitz. Motor verwaltete den Vorsprung und Spora war nicht in der Lage sich nennenswerte Aktion herauszuspielen. Kurz vor Spielende noch einmal eine hundertprozentige Chance der Gäste, aber man konnte den Ball aus 5 Metern nicht im Tor unterbringen. Der Treffer hätte aber auch nicht gezählt, da Schiedsrichter Peter Kiwitt auf Abseits entschied. Überragender Spieler auf dem Platz war natürlich Mario Schettig mit seinen drei Tagestreffern. Die Verlierer können sich über die Niederlage nicht beklagen. Sie war auch in dieser Höhe verdient. Ermahnende Worte von Peter Kiwitt zeugten von einem Spiel mit kleinen Nicklichkeiten.

Tore:

1:0 Mario Schettig (12.)

2:0 Mario Schettig (34.)

3:0 Mario Schettig (38.)

Fazit: Motor gewann verdient.

Motor: Grunert, Ehrlein, Schneider (Bergner), Schütz (Ammer), Ginter, Winkler, Schärschmidt, Peschel, Selzer, Kohlisch (Schütz), Schettig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert