25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: FC ZWK Nebra – SV Motor Zeitz 2:1 (1:0)

2 min read
ZWKNebra-Motor

Motor chancenlos bei Schlammschlacht

Der SV Motor Zeitz verlor zwar „nur“ 2:1 gegen die Nebraer Mannschaft, aber am Ende waren die Motoraner einfach chancenlos auf dem Hartplatz und mussten sich bei Keeper, Tom Becker, bedanken, dass der Gastgeber das Ergebnis nicht in die Höhe schraubte.

Dabei begann das Spiel der Gäste aus Zeitz zuversichtlich, denn die erste Viertelstunde machte Motor Druck. Es sprangen aber lediglich ein Schuss von Maximilian Handt und Christopher Braun heraus (10. + 15. Minute). Danach wurden die Nebraer immer stärker und ließen bis zum Schlussmann nichts mehr anbrennen. Nach 25 gespielten Minuten hielt Tom Becker zwei Mal sensationell gegen Lukas Poweleit. Nach 35 Minuten geschah dann das 1:0 der Gastgeber. Marvin Christiani steckte mustergültig den Ball in die Schnittstelle der Motordefensive durch und Lukas Poweleit erzielte das 1:0. Noch vor dem Halbzeitpfiff traf erneut Poweleit den Motorquerbalken und Markus Klug klärte per Rettungstat.

Nach der Halbzeit versuchte Motor, den Ausgleich zu erzielen. Es blieb aber nur beim Versuch. Immer wieder fehlte der letzte Pass und somit verpufften die Möglichkeiten. Ab der 60. Minute hatte Nebra dann die Chance, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Immer wieder war es Motorkeeper, Tom Becker, welcher in den Mittelpunkt der Partie rückte. Motor verlor ständig die Bälle in der Vorwärtsbewegung und somit kamen die Nebraer meist in Überzahl auf die Motordefensive zu gerannt. Allein die klägliche Chancenverwertung der Gastgeber ließ es nur beim 1:0. Mit fortlaufender Spielzeit wurde aus dem Hartplatz dann auch nur noch ein Schlammplatz, sodass der Ball an manchen Stellen in den Pfützen liegen blieb und gar nicht mehr rollte. Bis zur 83. Minute dauerte es, bis die Nebraer das erlösende 2:0 erzielten. Aus sehr abseitsverdächtiger Position wurde Lukas Poweleit auf die Reise geschickt und seinen Querpass verwertete der eingewechselte Markus Konieczny. Aus dem Nichts fiel dann noch in der 90. Spielminute das 2:1 durch Daniel Albert, welcher fast von der Mittellinie traf und ZWK-Keeper, Robert Reis, auf dem falschen Fuß erwischte.

Tore:

1:0       Lukas Poweleit           (35.)

2:0       Markus Konieczny     (83.)

2:1       Daniel Albert              (90.)

Fazit:  Die Nebraer gewannen hochverdient. Bei Motor stimmte an diesem Tag einfach nichts. Vor allem in der Offensive konnte man sich über 90 Minuten Spielzeit nicht eine richtig gute Torchance erspielen. Motor verfällt wieder in alte Muster und taktische Maßnahmen werden einfach nicht eingehalten. Man muss aber auch sagen, dass ein Spiel bei solchen Bedingungen irgendwie auch gar nicht aussagekräftig ist.

Motor: Becker, Winkler (79. Selzer), Ehrlein, Klug (79. Schettig), Fuhrmann, Ginter, Albert, Braun, Handt, Rolle, Kunze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert