26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Blau-Weiß Günthersdorf 1:2 (1:2)

2 min read

Wieder unterliegt Motor gegen Spitzenteam

Der SV Motor Zeitz verlor denkbar knapp im heimischen R.-Puschendorf-Stadion mit 1:2 gegen Blau-Weiß Günthersdorf. Motor zeigte eine engagierte Leistung, vor allem in der zweiten Halbzeit, konnte aber das Spiel nicht mehr ausgleichen oder sogar drehen. Mit dem Auswärtssieg übernimmt Günthersdorf vorerst die Tabellenspitze und Motor steht weiter auf einem Abstiegsplatz.

Die Gäste von Blau-Weiß Günthersdorf bestimmten die Anfangsphase und Motor Zeitz reagierte nur und suchte eine Formation. So fiel auch das erste Tor des Tages auf der Blau-Weißen Seite. Nach einem Eckball durch Jakob Fischer segelte der Ball im Motorfünfer an Freund und Feind vorbei und konnte nicht geklärt werden, sodass Stefan Pohl nur noch den Ball per Kopf über die Linie drücken musste. Im weiteren Verlauf waren die Gäste agiler und in der 36. Minute zeigte Motorkeeper Tom Becker sein Können, als dieser gegen Marcel Müller parierte. Nach 41 Minuten sahen die Zuschauer einen sehenswerten Freistoßtreffer durch Tommy Jähnigen, welcher perfekt in das Motordreiangel passte. Nach dem 0:2 konnte Motor gleich den Anschlusstreffer erzielen. Ein langer Ball von Ronny Ginter fand Max Handt, welcher wiederum Patrick Fuhrmann erreichte und dessen Querpass konnte Benjamin Kohlisch zum 1:2 verwerten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verpasste Benjamin Kohlisch eine Eingabe von Johannes Kunze nur denkbar knapp (44.).

Der zweite Durchgang gehörte dann den Rot-Schwarzen, welche nun mehr Spielanteile hatten. Erst war Max Handt auf der rechten Angriffsseite durchgestartet, aber sein Ball fand einfach nicht sein Ziel, als die Günthersdorfer fast ein Eigentor praktizierten (53.). Motor machte nun immer auf, was zu Kontergelegenheiten der Gäste führte. So verpassten es die Günthersdorfer nur knapp in der 60. Spielminute, das Tor zu erzielen. Motor rannte weiter an und Johannes Kunze scheiterte aus 15 Metern per Rechtsschuss. Der verdiente Ausgleichstreffer blieb aber aus und somit feierten die Gäste einen knappen 2:1- Auswärtssieg.

Tore:

0:1       Stefan Pohl                 (13.)

0:2       Tommy Jähnigen        (41.)

1:2       Benjamin Kohlisch     (42.)

Fazit:  Auch wenn es eine erneute Niederlage gegen ein Spitzenteam gab, machte die zweite Halbzeit Mut für die kommenden Wochen, denn jetzt muss im Kampf um den Klassenerhalt gepunktet werden.

Motor: Becker, Wiedebach, Ehrlein, Winkler, Rosick, Ginter, Handt, Fuhrmann (62. Braun), Rolle, Kunze, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert