14. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: TSG Wörmlitz-Böllberg – SV Motor Zeitz 1:2 (0:1)

2 min read

Motor mit erstem Auswärtssieg

Der SV Motor Zeitz feierte beim Tabellenschlusslicht, TSG Wörmlitz-Böllberg, einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Ein knapper 2:1- Auswärtssieg stand zu Buche. Obwohl der Sieg hätte höher ausfallen müssen, hatte Motor am Ende Glück, überhaupt den Sieg über die Zeit zubringen.

Der Gastgeber aus Wörmlitz hatte die erste große Gelegenheit in Führung zu gehen. Der TSG-Angreifer, Brian Gonzales Soto, umkurvte Motorkeeper, Tom Becker, traf aber den Ball am Ende nicht richtig (8. Minute). Nach einer Viertelstunde gingen dann die Gäste aus der Elsterstadt in Führung. Ein Befreiungsschlag von Motorkapitän, Kevin Ehrlein, landete bei Johannes Kunze, welcher sich auf der rechten Seite durchsetzte. Seine Flanke segelte in den Sechzehner des Gastgebers, wobei der Schlussmann, Sebastian Röder, seinen eigenen Kameraden um den Haufen rannte und Toptorjäger Benjamin Kohlisch danke sagte und einfach nur noch einköpfen musste. Nach dem 0:1 kam der Gastgeber zu keiner nennenswerten Torchance mehr, anders die Motorelf. Johannes Kunze, Maximilian Handt sowie Benjamin Kohlisch scheiterten jeweils knapp am Tormann, Sebastian Röder (30. + 41. + 44). Dann wurde noch ein glasklarer Handelfmeter der Motorelf verweigert, als Max Handts Schuss vom TSG-Verteidiger, Kevin Tino Dathe, klar mit der Hand geklärt wurde (43.).

Im zweiten Durchgang hatte der Gastgeber lange Zeit ebenfalls nichts zu melden. Motor erspielte sich richtig gute Chancen. Johannes Kunze nutzte so eine Möglichkeit in der 55. Minute zum 0:2, nachdem Christopher Braun die Vorarbeit leistete. Im weiteren Verlauf traf Johannes Kunze in der 64. Minute den Innenpfosten und Benjamin Kohlisch vergab in der 68. Minute ebenfalls eine Großchance. Motor verpasste einfach das 0:3 bzw. sogar das 0:4 zu schießen, denn die Chancen waren gegeben. Und somit kamen die Gastgeber, nachdem diese eigentlich schon aufgegeben hatten, zurück ins Spiel. Die Abschläge vom TSG-Keeper, Sebastian Röder, flogen über das gesamte Spielfeld und genau so einer fand den besten Angreifer der Wörmlitzer Brian Gonzales Soto und dieser erzielte nach 72. Minuten, mit Hilfe eines Aussetzers von Motorkeeper Tom Becker, den 1:2- Anschlusstreffer. Und mit einem Schlag verlor die Motorelf die Kontrolle über das Spiel und die Wörmlitzer drehten auf einmal auf. Die eigentlich schon geschlagenen Gastgeber rappelten sich wieder auf und hatten die Chance zum Ausgleich. In der 81. schoss der Kapitän, Marcel Siewert, knapp links am Motorgehäuse vorbei. In der Nachspielzeit der Partie hatten dann die Wörmlitzer den Ausgleich auf dem Fuß. Erst konnte Tom Becker stark parieren und der abgewehrte Ball landete bei Brian Gonzales Soto, welcher aus Nahdistanz nur den Motorquerbalken traf. Danach war Schluss und Falk Iser (Freyburg) beendete die Partie.

Tore:

0:1       Benjamin Kohlisch       (15.)

0:2       Johannes Kunze           (55.)

1:2       Brian Gonzales Soto    (72.)

Fazit:   Motor hätte einen sicher geglaubten Sieg fast noch hergeschenkt.

Motor: Becker, Wiedebach (85. Kügler), Ehrlein, Winkler, Rosick, Braun, Handt, Fuhrmann, Rolle (85. Klug), Kunze, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert