14. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: VfB Nessa 1928 – SV Motor Zeitz 1:1 (0:0)

2 min read

Motor startet mit einem Remis in die Saison

Der SV Motor Zeitz konnte nun endlich im 6. Anlauf einen Punktgewinn gegen den VfB Nessa erringen. Die Partie war aus Motorsicht sehr vielversprechend, konnte aber das knappe 0:1 durch Benjamin Kohlisch nicht über die Zeit retten, sodass der Nessaer Kapitän, Felix Hietzscholdt kurz vor Schluss den 1:1- Endstand erzielte.

Im ersten Abschnitt kam der Gastgeber vom VfB besser in die Partie und Motor brauchte etwas um Bindung zum Spiel zu gewinnen. Dies gelang dann auch. Vor allem Ronny Ginter hatte im ersten Durchgang zweimal Pech, als dieser per Freistoß den Querbalken traf, wo VfB-Keeper, Florian Beier noch mit den Fingerspitzen dran war und nach einer halben Stunde Spielzeit als nur noch das Aluminium für den geschlagenen Keeper, rettete. In der ersten Halbzeit gingen beide Teams ein hohes Tempo und investierten viel, um in Führung zu gehen. Die Nessaer hatten eine gute Gelegenheit als Marcel Müller aus 20 Metern abzog. Mit der Nullnummer ging es dann in die Pause.

Nach der Halbzeit kam Motor besser aus der Kabine, denn nach 47 Minuten bediente Marco Wiedebach, welcher eine starke Partie ablieferte, Benjamin Kohlisch, welcher aus abseitsverdächtiger Position (laut Nessaer Anhang) Florian Beyer keine Chance lies und zur 0:1- Auswärtsführung vollendete. Nach 57 Minuten dann die erste Großchance für den VfB Nessa als Marcel Müller nur den Motorquerbalken traf. Im weiteren Verlauf rannten nun die Nessaer an ohne dabei zu glänzen. Der Druck auf die Motordefensive wurde dennoch von Minute zu Minute immer größer. Die Motoraner hingegen hatten nun gute Kontermöglichkeiten, welche teilweise nicht konsequent zu Ende gespielt worden, denn die Rot-Schwarzen hatten einige Gelegenheiten das 0:2 zu erzielen. Dieses blieb aber aus Motorsicht leider aus. Und so wurden die Gastgeber aus Nessa für Ihre Offensivbemühungen noch belohnt, als Jörg Ritter seinen Kapitän per Eingabe bediente und Hietzscholdt aus 5 Metern zum verdienten Ausgleich vollendete. (Da einige Nessaer eine klare Abseitsstellung beim 0:1 sahen, muss ich zur Verteidigung aus Motorsicht sagen, dass beim 1:1- Ausgleichstreffer ein klares Foulspiel an Patrick Fuhrmann nicht geahndet wurde.) Dies soll aber nicht die Leistung des Schiedsrichtertrios von Silvio Schaller schmälern, denn das Gespann machte seine Sache gut und gefiel.

Tore:

0:1       Benjamin Kohlisch     (47.)

1:1       Felix Hietzscholdt      (83.)

Fazit:  Am Ende eine gerechte Punkteteilung. Motor verpasste einfach das 0:2 zu erzielen und den Sack zuzumachen. Nessa hingegen gab nie auf und erzielte verdient das 1:1 und am Ende musste Motor bis zum Schlusspfiff zittern.

Motor: Purrucker, Wiedebach (66. Braun), Ehrlein, Winkler, Rosick, Ginter, Albert, Gruß (72. Rolle), Fuhrmann, Kunze (85. Kügler), Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert