25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

2. Männer: SV Motor Zeitz II – SV Spora II 2:2 (2:2)

3 min read
Motor-Spora

Motor-SporaUnentschieden im Spitzenspiel

Der SV Motor traf kurz vor Saisonende nochmal auf den Aufstiegskonkurrenten SV Spora II, der genau wie Motor mindestens den 2. Platz der Liga behalten möchte. Diese Brisanz rief auch den Einsatz von Linienrichtern auf den Plan, welche aber nach Abpfiff im Resümee nicht da sein hätten müssen. Fragwürdige Entscheidungen auf beiden Seiten ließen Emotionen hochkochen und das Unentschieden zum Unmut für Motor werden.

Motor mit 2 Aushilfen der 1. Mannschaft, die verhinderte Akteure ersetzten, traf auf eine ebenfalls verstärkte Sporaer Mannschaft. Diese erwischten den besseren Start. Motor hielt aber gut dagegen und entschärfte sogleich einige Vorstöße der Sporaer. Es war ein Freistoß, der Motorkeeper Benjamin Rätz bezwang. Von Halbrechts fliegt die Flanke herein, Toni Beer steht besser als alle anderen und köpft ein. 0:1 nach 20 Minuten. Einem Rückstand hinterherrennen ist für Motor recht ungewohnt, aber an diesem Tag wirkte es unproblematisch. Im Gegenteil. Motor legte eine Schippe drauf und kam auch zu einigen Szenen. Die beste Szene entwickelte sich aus einem Angriff der Sporaer. Motor fängt diesen ab und leitet über den spielstarken Domenic Rosick einen Konter ein. Dieser läuft von der Mittellinie unaufhaltsam an Gegenspielern vorbei und schafft es, den Ball flach von rechts in den Strafraum zu spielen, wo Mitspieler Daniel Albert bereit steht und einschießt. Ausgleich! Keine 2 Minuten später die nächste Szene. Tino Lai dringt in den Strafraum ein und kommt dort durch einen Gegenspieler zu Fall. Elfmeter! Kapitän Guido Hultsch soll es richten. Er schießt souverän rechts halbhoch ins Netz. Innerhalb von 2 Minuten dreht Motor das Spiel. Doch auch Spora bekommt in der 42. Minute einen Strafstoß zugesprochen. In einem Zweikampf kommt der Sporaer Spieler zu Fall, dies schon fragwürdig anzusehen, doch auf Strafstoß zu entscheiden, außerhalb des Strafraumes, stößt bei Motor auf blankes Unverständnis. Torschütze zum 1:0, Toni Beer, nimmt sich die Kugel und gleicht zum 2:2 aus. Trainer Schmidt muss dann noch auswechseln, da Andreas Schumacher laut Schiri Müller, stark rot gefährdet ist. Für ihn kommt Patrick Bromberg. Kurz darauf ist Halbzeit.

 

Aus dieser kommt man unverändert, aber mit neuer Motivation zurück. Motor übernimmt das Spiel und Spora versucht über Konter seine Möglichkeiten zu finden. Oftmals wird aber das körperlich anspruchsvolle Spiel von Schiedsrichter André Müller fragwürdig bewertet und bringt somit wieder Brisanz zwischen beide eigentlich fair ausgelegte Mannschaften und den Unparteiischen Verantwortlichen. Diese eskaliert in der 65. Minute. Eine eigentlich unnötig zu bewertende Aktion, welche als Handspiel geahndet wird, trifft auf Unverständnis des betroffenen Daniel Albert, der sich dazu äußert. Schiri Müller deutet daraus eine Schiedsrichterbeleidigung und schickt Motors Mittelfeldakteur mit Rot vom Platz. Motor nun in Unterzahl, muss umstellen. Domenic Rosick zieht sich ins Mittelfeld zurück, was die Offensivkraft von Motor stark verringert. Doch auch mit 10 Mann merkte man von Außen kaum einen Unterschied. Spora mit dem Punkt wohl zufrieden, machte nicht den Druck, den man hätte erwartet. So verstrich Minute um Minute. Motor hatte nochmal eine Freistoßgelegenheit durch Kapitän Hultsch, den Sporas Keeper Matthias Schmidt über die Latte lenkte. Auch Spora kam kurz vor Ende nochmal zum Abschluss, setzte seinen Schuss gegen den Pfosten. Es blieb aber bei der Punktteilung, die beiden Mannschaften keine Vorteile aber auch keine Nachteile bringt.

BILDER VOM SPIEL!

Fazit: Eine anfänglich gute Partie entwickelt sich zu einer emotionalen Partie, die durch unzureichendes Fingerspitzengefühl ein unnötiges Ergebnis hervorruft. Mit der Punkteteilung kann Spora, aber auch Motor zum Ende hin zufrieden sein.

Tore: 0:1 Beer(17.), 1:1 Albert(30.), 2:1 Hultsch(32.FE), 2:2 Beer(42.FE)

Motor: Rätz, Schumacher(42. Bromberg), Schütz, Bergner, Effertz, Schaller, Lai(75. Rosick M.), Hultsch, Albert, Rosick D., Sellak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert