29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Burgwerben 1906 2:4 (2:1)

2 min read
Motor-Burgwerben

Motor-BurgwerbenMotor kommt unter die Räder

Der SV Motor Zeitz unterliegt klar dem abstiegsbedrohten Burgwerbenern mit 2:4. Dabei erlebten die Motoraner ihre erste Niederlage im heimischen Rudolf- Puschendorf- Stadion.

Dabei begann die Partie aus Motorsicht prächtig. Wahrscheinlich wurde in der Partie ein Rekord aufgestellt, denn nach fünf Minuten führte die Motorelf mit 2:0 durch zwei Foulelfmeter. Zweimal wurde Johannes Kunze unfair gestoppt. Benjamin Kohlisch schnappte sich den Ball und traf gleich zweimal vom Punkt. Diese beruhigende Zwei- Tore- Führung tat dem Rot- Schwarzen aber überhaupt nicht gut. Die Gäste vom SV Burgwerben drehten nämlich auf. Die Offensivkräfte um Daniel Micenko, Sebastian Siedler und Rico Bornschein konnten von der Motorverteidigung einfach nicht gestoppt werden und sahen teilweise aus, wie eine Schülermannschaft. Diese schwache Leistung zog sich in alle Mannschaftsteile. Im Mittelfeld fand man einfach keinen Zugriff und im Angriff erspielte man sich in der Folgezeit nur noch eine einzige Chance im gesamten Spiel. Ronny Ginter bediente Domenic Rosick, welcher aber an Ronny Weber scheiterte. Der Anschlusstreffer fiel schon nach 11 Minuten durch Daniel Micenko. Kurz vor der Halbzeit verschoss Sebastian Siedler einen Foulelfmeter an den Motorquerbalken.

 

Im zweiten Abschnitt fand Motor Zeitz überhaupt nicht mehr statt und zeigte eines seiner schwächsten Heimspiele. Der längst überfällige Ausgleichstreffer fiel nur 30 Sekunden nach Wiederanpfiff durch Martin Rabis per Kopf und nur zwei Minuten später bediente Rico Bornschein, Daniel Micenko nach einer Flanke, welcher zum 2:3- Führungstreffer einnetzte. Im weiteren Verlauf waren die Gäste bis zum Schlusspfiff der Motorelf in allen Belangen überlegen und Sebastian Siedler schoss das 2:4 zum hochverdienten Auswärtssieg der Gäste.

Tore:

1:0       Benjamin Kohlisch (FE)        (2.)

2:0       Benjamin Kohlisch (FE)        (5.)

2:1       Daniel Micenko                      (11.)

2:2       Martin Rabis                          (46.)

2:3       Daniel Micenko                      (48.)

2:4       Sebastian Siedler                    (72.)

Fazit:  Motor erwischte einen rabenschwarzen Tag an dem einfach nichts ging. Mannschaftliches Komplettversagen. Die Gäste waren in allen Belangen überlegen.

Motor: Reinsch, Selzer (53. Temo), Ehrlein, Winkler, Fuhrmann, Ginter, Rosick, Braun (62. Rolle), Dibaga, Kunze, Kohlisch (84. Schettig)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert