26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

2. Männer: SV Blau-Weiß Grana II – SV Motor Zeitz II 0:1 (0:0)

3 min read
Grana-Motor

Grana-MotorKnapper Rückrundenauftakt im Derby

Der SVM gastierte zum ersten Pflichtspiel der Rückrunde bei den Blau-Weißen aus Grana und erspielte sich stark unterbesetzt einen knappen 0:1 Auswärtssieg.

Ohne Trainer René Richter, der seine Trainerstelle wegen beruflicher Veränderung an den Nagel hängte und einigen Ausfällen von Leistungsträgern, versuchte der SVM unter Anleitung von Kapitän Guido Hultsch und Spielerbetreuer Tobias Schmidt, sein angestrebtes Ziel “Aufstieg” weiter im Focus zu behalten. Das Spiel begann zunächst eine halbe Stunde später, da Schiri Dieter Kipping sich verspätete. Motor in der 1. Halbzeit spielbestimmend, kam über die Mitte mit Kapitän Hultsch und Tino Lai zu ersten Angriffen. Nach 20 Minuten die erste Aufregung im Granaer Strafraum. Motors Angreifer Manuel Rosick kommt durch Foulspiel zu Fall. Schiri Kipping pfeift und der eigentlich sichere Schütze Siggi Sellak tritt an. Doch sein Schuss zu genau, landet am Pfosten und wird durch Grana anschließend zur Ecke geklärt. 5 Minuten später prüft Kapitän Hultsch den Granaer Keeper aus 25 Metern. Dieser klärt dessen Schuss ebenfalls zur Ecke. In der 33 Minute ein erneuter Aufreger. Motors Mittelfeldläufer Roberto Schaller geht über Außen durch, spielt quer auf Stürmer Sellak, der will Schaller erneut in Szene setzen, spielt auf ihn zurück. Doch Tormann Benjamin Gemein wirft sich dazwischen und bringt Schaller zu Fall. Diesmal bleibt der Pfiff aus, Schiri Kipping lässt weiterspielen. Grana eher auf Konter gesinnt, setzt ebenfalls einige Akzente, scheitert aber noch am Abschluss oder an Motorschlussmann Mario Schettig. Halbzeit.

 

Unverändert kommt man aus dieser zurück. Die erste Chance hat Philipp Gerling, der sich gut durchsetzt, aber den Ball beim Abschluss auf dem schlechteren linken Fuß hat. Keine Gefahr für Grana. Das Spiel nun viel rauer als noch zu Beginn, einige grenzwertige Zweikämpfe werden von Schiri Kipping nicht geahndet. Dann die nächste Chance für Motor. Erneut Elfmeter, nachdem Grana im Strafraum Hand spielt. Diesmal ist es Schaller, der sich den Ball schnappt. Doch auch er verschießt. Solch schlechte Chancenverwertung stärkt oft den Gegner und wird nicht selten bestraft. Grana nun auch bemüht, kämpft sich nach vorn. Doch Defensivspieler Karsten Metzsch hatte was dagegen, fängt in der 81. Minute einen Angriff ab, schaltet schnell um und leitet einen Konter ein. Sein langer Ball verwirrt Torhüter Gemein und seine Abwehr, sodass Stürmer Sellak die Chance nutzt und per Kopf ins lange Eck die 0:1 Führung herstellt. Motor nun dem Sieg nah, doch die Endphase hat es noch mal in sich. Die erhöhte Härte eskaliert in der 85. Minute, als Motorspieler Hultsch sowie Schütz und die Granaer Schreck und Michalski aneinander geraten. Schiri Kipping belässt die roten Karten für alle Beteiligten in der Hose und ermahnt diese nur. Die letzten 5 Minuten gehörten dann noch mal Grana, die offensiv noch mal alles versuchten, es allerdings verpassten, das Anschlusstor doch noch zu machen. Schiri Kipping pfeift ab und beschert Motor die ersten 3 Punkte der Rückrunde.

Fazit: Motor zunächst mit gutem Start, verliert wieder ein Mal die Ordnung, bringt somit den Gegner ins Spiel zurück und macht sich damit das Spiel zum Ende hin schwer.

Tore: 0:1 Sellak(81.)

Motor: Schettig, Bergner, Metzsch, Hultsch, Rosick(75.Klotz), Sellak, Gerling(60.Khalaf), Schütz, Bromberg, Lai, Schaller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert