29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

2. Männer: SV Motor Zeitz II – VfB Zeitz II 7:0 (2:0)

2 min read
Motor-VfB Zeitz

Motor-VfB ZeitzKlarer Sieg im Stadtderby

Am letzten Spieltag der Hinrunde empfing der noch ungeschlagene SV Motor Zeitz die Gäste aus der Hohle, den VfB Zeitz. Hochmotiviert, weiterhin die “0” auf dem Niederlagenkonto stehen zu haben, begann man die Partie heut nur mit einer Spitze, dem erfahrenen Siegfried Sellak. Dies sollte aber das Offensivverhalten nicht einschränken, denn mit einer sicheren Abwehr und einer starken Mittelfeldbesetzung, spielte man gut nach vorn und lies hinten nichts anbrennen. Mit Ben Purrucker, der wieder zwischen den Pfosten stand, hatte man heut zusätzlich einen sicheren Rückhalt, um unbefreit nach vorn zu spielen. Auch Guido Hultsch, Kapitän sowie Dreh- und Angelpunkt des Motorspieles, im Spiel gegen Tröglitz durch seinen Geburtstag vermisst, stand wieder im zentralen Mittelfeld zur Verfügung und war maßgeblich am Sieg beteiligt. In der 17. Minute das 1:0. Eine Flanke von links, wurde von Lars Strecker mit dem Kopf verlängert, Roberto Schaller haut die Kugel mit einem Volleyschuss in die Maschen. Dann Freistoss, wieder auf der linken Seite, kurz vor der Pause. Der Ball kommt in Höhe des 5-Meterraumes zu Guido Hultsch, der mit dem Kopf eher am Ball ist, als Keeper Patrick Klingsporn. Der Ball prallt vor die Füße von Lars Strecker, der nur noch einschieben muss. Mit diesem 2 : 0 und einigen ungenutzten Möglichkeiten ging es in die Pause.

In Halbzeit Zwei legte Motor noch einen Gang zu und Roberto Schaller seinen zweiten Treffer in der 50. Minute nach. Phillip Gerling, eingewechselt für den Doppelschützen Schaller, krönte seine Einwechslung gleich mit einem Treffer, nachdem er allein auf den Tormann zulief. In der 75 . Minute pfeift Schiri Horst Kups und zeigt auf den Elfer. Andreas Schumacher fasst sich ein Herz und haut die Kugel zum 5 : 0 ins Netz. 5 Minuten später hält Patrick Bromberg aus mittlerer Entfernung einfach mal drauf. 6 : 0! Zwei Minuten vor Schluss klappt es dann auch bei Manuel Rosick, nachdem er schon zuvor eine “Hundertprozentige” ausließ. Mit diesem 7 : 0 beendet Schiri Kups das Spiel.

Fazit: Motor ließ nichts anbrennen und konnte mit dem Sieg eine erfolgreiche Hinrunde abschließen. Freuen wir uns auf eine ebenso tolle Rückrunde.

Tore: 1 : 0 Roberto Schaller(17.), 2 : 0 Lars Strecker(42.), 3 : 0 Roberto Schaller(50.), 4 : 0 Phillip Gerling(68.), 5 : 0 Andreas Schumacher(75.), 6 : 0 Patrick Bromberg(80.),
7 : 0 Manuel Rosick(88.)

Motor: Purrucker, Schumacher, Effertz, Przybilla, Bergner, Bromberg, Gebhardt, Hultsch, Strecker(46. Lai), Schaller(67. Gerling), Sellak(50. Rosick)

BILDER VOM SPIEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert