26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

2. Männer: SV Motor Zeitz II – Heuckewalder SV II 8:0 (8:0)

2 min read
Motor-Heuckewalde

Motor-HeuckewaldeTorreigen trotz widriger Bedingungen

An einem verschneiten Samstag Mittag traf die 2. Mannschaft des Heuckewalder SV auf den Gastgeber, die 2. Mannschaft des SV Motor Zeitz. Zuvor hatte man erfolgreich versucht, die Spielfeldmarkierungen vom teils 15cm hohen Schnee zu befreien. Ungewiss, ob überhaupt gespielt werden kann, pfiff Schiedsrichter Steffen Heinike doch pünktlich die Partie an und Motor sah sich einer 8-köpfigen Heuckewalder Mannschaft gegenüber. Der Fairness halber wollte man nicht absagen und deshalb war man schon vor Spielbeginn klarer Außenseiter.
Es dauerte aber, trotz Überzahl, bis zur 20. Minute, bevor das 1. Tor fiel. Vorher war an ein Spielaufbau nicht zu denken. Schüsse, die flach geschossen, oder vorher den Boden berührten, verloren durch den tiefen Schnee ihre Gefährlichkeit, sodass zwar nur auf ein Tor gespielt wurde, aber für die Motoraner nichts zählbares dabei heraus kam. Man einigte sich schnell, das die Bälle sprichwörtlich ins Tor getragen werden müssen und so kam es, das Angriffe bis in den 16er gebracht wurden, bevor ein Abschluss erfolgte. Der erste, der davon profitierte war Siegfried Sellak, der Motor in Führung schoss. Guido Hultsch erhöhte 5 Minuten später auf 2:0. Motor hatte nun Chancen im Minutentakt und Lars Strecker nutzte seine in der 30. Minute zum 3:0. Danach schob Hultsch seinen zweiten Treffer nach, bevor Phillip Gerling mit seinem Doppelpack in der 40. und 44. Minute und Roberto Schaller, mit einem schönem Weitschuss in der 43. Minute auf 7:0 erhöhten. Motor verschoss noch einen Elfmeter, bevor wiederum Sellak mit seinem zweitem Treffer den Endstand besiegelte. Heuckewalde lief zur zweiten Halbzeit nicht mehr auf, auch weil Jörg Strauss noch verletzungsbedingt ausfiel.

Fazit: Ein Fazit aus diesem Spiel zu ziehen, das durch den Schnee und dem zahlenmäßig unterliegenden Heuckewalde, gekennzeichnet war, ist wenig aussagekräftig. Wichtig sind letzendlich die 3 Punkte aus diesem Spiel.

Tore: 1:0 Siegfried Sellak (20.), 2:0 Guido Hultsch (25.), 3:0 Lars Strecker,
4:0 Guido Hultsch (35.), 5:0 Phillip Gerling (40.), 6:0 Roberto Schaller (43.)
7:0 Phillip Gerling (44.), 8:0 Siegfried Sellak (45.)

Motor: Metzsch, Bergner, Sellak, Effertz, Schumacher, Hultsch, Schaller, Gerling, Strecker, Bromberg, Seidewitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert