29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Die Zeitzer Geschäftsstelle schließt im Juli

2 min read
logo_mz_web
logo_mz_webVON JOACHIM BEYER ZEITZ/MZ. Die Geschäftsstelle des Kreisfachverbandes (KFV) Fußball, Regionalbereich Zeitz, in der Vater-Jahn-Turnhalle schließt zum 1. Juli 2011 ihre Pforten. Der Geschäftsführende Vorstand des KFV Fußball Burgenland fasste bereits im Vorjahr diesen Beschluss. Daran änderte die Aussprache des KFV-Vorstandes mit den Mitgliedern des Regionalbereiches Zeitz am Mittwoch nichts.

Auch die Geschäftsstelle in Naumburg wird geschlossen, so dass ab der zweiten Jahreshälfte 2011 die Anlaufstelle für alle Fußballvereine des Burgenlandkreises dann Weißenfels sein wird.

Die Zeitzer sind mit der Schließung ihrer Geschäftsstelle nicht einverstanden und drohen mit Rücktritten von ihren ehrenamtlichen Funktionen. Arnd Peters, Präsident des Fußballverbandes Burgenland, erläuterte bei der Tagung in den Räumen der Zeitzer Geschäftsstelle: “Es wird nach Vorgabe des Fußballverbandes nur noch eine Geschäftsstelle in unserem Kreis geben. Dies geschieht vor allem aus finanziellen Gründen.” Peters betonte, dass der Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt mit drei Geschäftsstellen eine Ausnahme war. Das hätte es in keinem anderen Kreis gegeben. Die Wahl sei deshalb auch auf Weißenfels gefallen, da es dort mit KFV-Geschäftsführer Steffen Deibicht einen hauptamtlichen Mitarbeiter als Ansprechpartner gäbe. Peters glaubt nicht, dass es für Zeitzer Vereine wegen der fehlenden Geschäftsstelle erschwerte Bedingungen geben werde. Außerdem geht Peters davon aus, dass in Zukunft viel mehr über Internet erledigt werde. Die Staffelleiter könnten von zu Hause aus ihre Arbeit erledigen.

Reinhard Kohlisch, Vorsitzender des Spielausschusses des noch arbeitenden Regionalbereiches Zeitz, fragte: “Warum hat man vor dem Beschluss der Schließung nicht mit uns gesprochen? Wir akzeptieren den Beschluss des KFV nicht.” Er sprach davon, gemeinsam mit den Staffelleitern zurückzutreten, sollte es bei der Schließung bleiben. Roland Thieme, Regionalleiter Bereich Zeitz, wetterte: “Dann müssen Vertreter unserer Vereine vielleicht wegen zehn Formularen den Weg nach Weißenfels antreten.” Vertreter von Zeitzer Fußballvereinen, so Thieme, hätten sich empört über die Geschäftsstellenschließung geäußert. Gerhard Jahr, Staffelleiter der Zeitzer Kreisliga, betonte wiederholt, dass es die Nähe zu den Vereinen nach dem 1. Juli nicht mehr geben werde.

Der Spartenleiter des Fußballvereins SV Heidegrund und Vorsitzender des Sportgerichtes im Burgenlandkreis, Wolfram Kösling, unterstützte den Beschluss des Geschäftsführenden Vorstandes. Nach seiner Auffassung kann es im Burgenlandkreis nur eine Geschäftsstelle geben, wo die Fäden zusammenlaufen. Die Frage sei nur, wie man die Sache im Nachgang organisiere. Vielleicht richte man eine Außenstelle in Zeitz ein. Ein Regionalbereich Zeitz sei aber nicht mehr notwendig.

Peters nahm den Vorschlag auf und versicherte, diesen auf der KFV-Vorstandssitzung am 24. Januar vorzulegen. Er wolle bei der nächsten Beratung in Zeitz dabei sein und über das Ergebnis informieren. Dann sprach Bernd Karl, verantwortlich für den Bereich Ehrung, zu den Zeitzern: “Bitte überlegt das mit den Rücktritten. Ihr engagiert euch im Ehrenamt. Wir brauchen eure Mitarbeit.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert