14. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – 1. FC Zeitz II 1:3 (1:0)

2 min read
Motor-FC Zeitz

Motor-FC ZeitzMotor kann gegen die Club-Reserve nicht gewinnen

Die Voraussetzungen vor dem Spiel standen aus Motorsicht schon schlecht und somit konnte sich der 1. FC Zeitz II, wie schon im Hinspiel das Spielfeld als Sieger verlassen. Die drei Leistungsträger von Motor in Form von Daniel Albert, Daniel Rolle und Ronny Ginter konnte die Motorelf einfach nicht kompensieren.

Dabei begann das Spiel aus Motorsicht exzellent. Die Grün-Weißen im Angriff verloren in der gegnerischen Hälfte den Ball nach eigenem Einwurf. David Gruß schickte Johannes Kunze auf die Reise, welcher per Heber den FC-Keeper, Hellmann zum 1:0 überlupfte. Die Zeitzer waren aber keineswegs geschockt, übernahmen weiter die Initiative und rannten an. Motor meist in die Defensive gedrängt. Die FC-Reserve tat sich schwer Chancen zu erspielen und nach einer halben Stunde Spielzeit setzte sich Motoraußen, Tino Lai durch und sein „Flankenheber“ verfehlte das Tor nur um Zentimeter. Auch vor dem Pausenpfiff konnte Hellmann stark parieren. Einen Freistoß von Christopher Braun lenkte der FC-Kepper um das Tor.

In der zweiten Halbzeit begannen die „Chemiker“ da, wo sie im ersten Durchgang aufhörten. Sie rannten weiter an und pressten die Motoraner weit in die eigene Hälfte. Der Ausgleichstreffer fiel dann aus Motorsicht einfach zu früh. Nach einem Eckball stand Matthias Paschwitz völlig frei und drosch den Ball in den Winkel zum 1:1. Motor bemüht den Ausgleich so lang, wie möglich zu halten. Und die Motoraner hatten sogar die Chance erneut in Führung zu gehen. Erst scheiterte der junge Lukas Kügler nachdem dieser von Johannes Kunze bedient wurde aus 16 Metern und dann nach über einer Stunde Spielzeit hatte Motor die Doppelchance zur Führung. Einen Freistoß von Christopher Braun kratzte Steve Knechtel von der Linie und einen Seitfallzieher von Domenic Rosick parierte Phil Hellmann glänzend. Dann der Knackpunkt des Spiels aus Motorsicht. Bei einem Zweikampf zwischen Christian Kraft und Johannes Kunze konnte letzterer nicht mehr weiter machen. Dabei war es immer wieder Kunze, welcher für Entlastung sorgte. Der FC Zeitz wollte unbedingt den Sieg und drückte weiter. Die Motoraner hingegen verpassten das zweite Tor zu erzielen und so kam es, wie es kommen musste. Tom Hilger setzte sich auf der linken Angriffsseite durch und flankte direkt auf den Kopf von Toni Menz, welcher zum 2:1 einnickte. Eine Viertelstunde vor Spielende passierte dies und Motor war dann einfach nicht mehr in der Lage auf diesen Rückstand zu reagieren. Als der Bann für die „Chemiker“ gebrochen war, erzielte dann noch Ex-Motoraner, Tornik Miroyan per Volleyschuss den 3:1- Endstand.

Tore:

1:0       Johannes Kunze         (2.)

1:1       Matthias Paschwitz    (48.)

1:2       Toni Menz                  (75.)

1:3       Tornik Miroyan          (83.)

Fazit:  Motor verkaufte sich unter den Umständen wacker. Der Ausgleichstreffer fiel einfach zu zeitig und die verletzungsbedingte Auswechselung von Johannes Kunze war natürlich bitter. Auch Schiedsrichter Marko Haller (Bad Kösen) hatte man aus Motorsicht schon viel besser erlebt.

Motor: Purrucker, Ismailov (57. Klug), Winkler, Fuhrmann, Rosick, Ehrlein, Lai, Gruß, Braun, Kügler, Kunze (68. Götz)

Bilder vom Spiel findet Ihr HIER!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert