26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: Sportfreunde Neukieritzsch – SV Motor Zeitz 0:2 (0:2)

2 min read
Neukieritzsch-Motor

Neukieritzsch-MotorAuswärtssieg beim Testspiel

Der SV Motor Zeitz gastierte bei den Sportfreunden Neukieritzsch. Auf einer sehr gut gepflegten Sportanlage feierte die Motorelf einen 0:2- Auswärtssieg. Daniel Rolle und Neuzugang Mario Zimmermann erzielten vor dem Pausenpfiff die Tore.

Der Gastgeber aus Neukieritzsch kam zu Beginn besser in die Partie und drückte auf den Führungstreffer. Dieser blieb aber aus, da Motorkeeper, Michael Meister auf der Hut war. Rick Thomas und Martin Grunert scheiterten noch, da beide ihr Ziel nicht fanden. Motor brauchte eine Viertelstunde um in das Spiel hineinzukommen. Nach 20 Minuten hatten die Zeitzer ihre erste Gelegenheit. Nachwuchshoffnung, Lukas Kügler setzte sich auf der rechten Angriffsseite durch. Sein Querpass ließ Christopher Braun auf den besser postierten Daniel Rolle durch und Rolle hatte wenig Mühe das 0:1 zu erzielen. Beide Mannschaften suchten weiter die Offensive. Nach 40 Minuten erzielte Mario Zimmermann nach erneuter Vorarbeit von Lukas Kügler das 0:2 nachdem „Zimmis“ Schuss einfach gepasst hatte.

 

Im zweiten Abschnitt agierte der Neukieritzscher Aktivposten, Philipp Lindeke offensiver und war bei jeder Offensivbemühung der Gastgeber beteiligt. Der Anschlusstreffer fiel aber nicht. Nach 75 gespielten Minuten zeigten die Motoraner einen schönen Spielzug über die linke Angriffsseite. Der stark aufspielende Dembo Dibaga, welcher als linker Verteidiger eingesetzt wurde und seinen Gegenspieler den Schneid abkaufte schaltete sich in die Offensive ein. Nach Doppelpass mit Mario Zimmermann war die Motorelf frei durch. Den Flankenball von Zimmermann verpasste Steve Seidewitz nur knapp, da er im letzten Moment noch gehindert wurde. Die letzte Viertelstunde gehörte dann dem Gastgeber ohne dabei zu glänzen. Die Chancen zum Anschlusstreffer waren aber da. Nach Eckball scheiterte Thomas Müller per Kopf und Heiko Mäder brachte ebenfalls die Motorelf noch einmal in die Bredoullie.

Tore:

0:1       Daniel Rolle               (20.)

0:2       Mario Zimmermann    (40.)

Fazit:  Motor war an dem Tag einfach effizienter. Man sollte das Spiel aber nicht überbewerten, wenn man auch bedenkt, wer auf Motorseite alles gefehlt hatte. Eine gute zusätzliche Trainingseinheit war es natürlich für beide Teams.

Motor: Meister, Ismailov, Seidel, Dibaga, Rosick, Braun, Kunze, Gruß, Kügler, Zimmermann, Rolle Ferner: Klug, Seidewitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert