16. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: FC RSK Freyburg – SV Motor Zeitz 1:0 (1:0)

2 min read
Freyburg-Motor

Motor eiskalt erwischt

Der SV Motor Zeitz verlor sehr unglücklich in Freyburg. Das Tor des Tages fiel schon in der dritten Spielminute durch den Freyburger, Torsten Menzel. Die Elsterstädter können in Freyburg einfach nichts Zählbares holen, denn im dritten Anlauf verlor man das dritte Mal.

In der Anfangsphase der Partie legten die Freyburger los wie die Feuerwehr und Torsten Menzel konnte zur 1:0- Führung einschieben nachdem der Torschütze mustergültig durch den agilen, Jonas Weise, bedient wurde. Nach dem frühen Rückschlag hatten die Rot- Schwarzen zwei gute Gelegenheiten. In der sechsten Spielminute scheiterte der aufgerückte, Christian Schärschmidt per Kopf nur knapp. Und nur drei Minuten später musste der RSK- Keeper, Oliver Pätzold, einen Fernschuss von Christopher Braun über den Querbalken lenken. Es entwickelte sich jetzt ein Spiel, wo es hin und her ging. In der 17. Minute mussten die Freyburger das 2:0 erzielen, aber Chris Linge scheiterte am erneut starken Motorkeeper, Matthias Lindenthal nachdem er im 1 gegen 1 die Nerven behielt. Eine halbe Stunde war gespielt und Daniel Rolle wurde durch einen Pass von Ronny Ginter in die Tiefe der Freyburger Hintermannschaft frei gespielt. Aber Daniel Rolle scheiterte im Abschluss. Auch Patrick Fuhrmann hatte den Ausgleich auf dem Fuß (36.).

Im zweiten Abschnitt übernahm der Gast von Motor Zeitz in einem intensiv geführten Spiel nun das Heft in die Hand. Die Sektstädter hatten nun große Schwierigkeiten sich zu befreien und nach den Chancen, die sich jetzt für die Motoraner ergaben, war es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fällt. Aber man kann schon mal vorwegnehmen, dass es nicht zum Remis kam. Erst scheiterte Tommy Winkler nach einem Freistoß am Schlussmann der Gastgeber (49.). Nach einer Stunde hätte Freyburg fast ins eigene Tor getroffen. In der 71. Minute pfiff ein Fernschuss von Maik Schröter nur knapp vorbei und in der 81. Spielminute hatte Motor drei Mal die Gelegenheit das 1:1 zu erzielen. Aber immer war ein Freyburger dazwischen oder der Keeper hielt und dann traf Ronny Ginter nur den Pfosten. Zwei Minuten zuvor hatte die Motorelf schon den Torschrei auf dem Lippen, aber Benjamin Kohlisch sein Schuss wurde noch auf der Linie für den geschlagenen, RSK- Keeper Oliver Pätzold, durch einen Freyburger Verteidiger verhindert. Nach dem man diese vielen Chancen nicht nutzen konnte, hatte der Freyburger Angreifer, Jens Diener, die Chance das 2:0 zu erzielen nachdem er frei durch war aber im letzten Moment noch von Patrick Fuhrmann behindert wurde.

Tore:

1:0 Torsten Menzel (3.)

Fazit: Eine absolut unnötige Niederlage der Motoraner. Nach der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang hatte man Chancen für zwei Spiele. Trotz alledem kann man nach der gespielten Hinrunde zufrieden sein.

Motor: Lindenthal, C. Braun (73. Selzer), Winkler (85. Kummer), Schärschmidt, Albert, Ehrlein, Fuhrmann, Dibaga (46. Kohlisch), Ginter, Schröter, Rolle

Bilder vom Spiel HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert