1. Männer


 
                   _ : _     
  SV Motor Zeitz                  FSV Grün-Gelb Osterfeld
______________________________________________________________
25.08.19 @ 14:00 Uhr                 R.-Puschendorf-Stadion

2. Männer


 
                      _ : _    
   SV Motor Zeitz II                SV Eintracht Profen II
______________________________________________________________
25.08.19 @ 12:00 Uhr                 R.-Puschendorf-Stadion


1. Männer: SV Motor Zeitz - SV Spora 1:0 (0:0)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Motor mit Jokertor zum Sieg

Der SV Motor Zeitz gewann sein Heimspiel gegen den SV Spora mit 1:0. Torschütze zum vielumjubelten Siegestreffer war Steve Seidewitz per Kopfball.

Im ersten Abschnitt war Motor die spielbestimmende Elf, ohne dabei zu glänzen. Lediglich Johannes Kunze sorgte für Gefahr im Sporaer „Sechzehner“. Erst köpfte er im Nachsetzen an den Innenpfosten (19. Minute) und einen Freistoßaufsetzer konnte Sporakeeper, Mario Wolske, parieren. Spora hingegen hatte nicht eine einzige Gelegenheit im ersten Abschnitt.

In der zweiten Halbzeit machte Motor Zeitz mehr Druck und die Gäste aus Spora waren in die Defensive gedrängt. In der 70. Minute köpfte Ronny Ginter Richtung Gästetor, aber sein Kopfball wurde noch aufgehalten. Nach einem Standard köpfte wenig später Steve Seidewitz und der Ball wurde auf der Linie durch einen Sporaer Spieler geklärt. Der darauffolgende Eckball sorgte dann aber für den Führungstreffer. Nach einer Winkler-Ecke stieg Steve Seidewitz am höchsten und köpfte zum 1:0 ein. In der Schlussviertelstunde versäumte dann die Motorelf das Ergebnis auszubauen und somit den Sack zuzumachen. Erst leistete Dustin Gebhardt gute Vorarbeit und David Gruß verpasste nur denkbar knapp den Ball über die Linie zu drücken (83.). Kurz vor Ultimo hatte Daniel Rolle zu viele Möglichkeiten vor dem Sporaer Keeper, nachdem drei weitere Mitspieler mit rannten und den Ball gern gehabt hätten, aber Daniel Rolle entschied, selbst abzuschließen und scheiterte (89.). In der Nachspielzeit hatten die Gäste Ihre einzig gute Gelegenheit und das wäre fast noch der Ausgleichstreffer gewesen. Aber Motorkeeper,Tom Becker machte die Chance durch Marcus Piller zunichte (93.). Somit blieb es beim verdienten Heimsieg.

Tore:

1:0       Steve Seidewitz         (73.)

Fazit:  Eine ersatzgeschwächte Motormannschaft gewann gegen eine noch ersatzgeschwächtere Elf vom SV Spora hochverdient.

Motor: Becker, Ismailov (59. Seidewitz), Rosick, Ginter, Schärschmidt, Winkler, Gruß (90. Schumacher), Rolle, Braun, Gebhardt (85. Klug), Kunze

Bilder vom Spiel findet Ihr HIER!

Unser PARTNER