29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – TSV 1893 Großkorbetha 1:1 (1:1)

2 min read
Motor-Grosskorbetha

Motor-GrosskorbethaMotor Zeitz verschenkt zwei Punkte

Am Ende trennen sich beide Mannschaften 1:1- Unentschieden. Ein Ergebnis, welches keiner Mannschaft weiterhilft. Die Gäste vom TSV Großkorbetha waren am Ende sicherlich glücklicher über den Punktgewinn als die Motorelf, da es Motor Zeitz verpasste im ersten Durchgang die Partie zu entscheiden.

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine gutklassige Partie. Beide Mannschaften versuchten zu kombinieren und ihre Feldvorteile auszuspielen. Motor erspielte sich von Beginn an die besseren Einschussmöglichkeiten. In der 7. Minute hatte Motor seine erste gute Gelegenheit. Schröter und Kohlisch scheiterten im Zusammenspiel. Nur drei Minuten später scheiterte Patrick Fuhrmann nach abgefälschten Schuss. Gute 20 Minuten waren gespielt und Gästeschlussmann, Christoph Sommer, konnte einen hart getretenen Schuss nur abklatschen. Daniel Rolle setzte nach und konnte zur 1:0- Führung treffen. Wenige Minuten später hätte das 2:0 fallen müssen. Benjamin Kohlisch scheiterte erneut. An diesem Tag sollte es bei „Kohle“ einfach nicht sein. Auch im weiteren Verlauf der Partie vergab er einige Möglichkeiten aber das wird schon wieder. Eine halbe Stunde war gespielt und Großkorbetha hatte seine erste Torchance. Thomas Raue setzte sich im Motorsechzehner durch und zog ab. Benjamin Grunert klärte zur Ecke. Weitere zahlreiche hochkarätige Chancen ließen die Motor- Schützlinge aus. In der 42. Minute bekam der Gast aus Großkorbetha einen Freistoß aus 22 Metern. Nico Wieruch trat an und ließ Motor- Schlussmann, Benjamin Grunert, „schlecht“ aussehen, da der Ball genau in die Tormitte einschlug. Somit ging es dann mit einer absolut unglücklichen 1:1- Punkteteilung aus Motorsicht in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt war das Spiel sehr ausgeglichen und es gab Offensivszenen auf beiden Seiten. Kurz nach der Halbzeit hatte Großkorbetha eine richtig gute Einschussmöglichkeit aber Benjamin Schlegel schoss den Ball über das Motorgehäuse. Eine gute Stunde war gespielt und Daniel Rolle setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und zog aus zentraler Position ab. Schlussmann, Sommer ließ den Schuss abklatschen und Benjamin Kohlisch scheiterte knapp im Nachsetzen. Beide Mannschaften verwalteten dann bis zum Schlusspfiff das 1:1.

Tore:

1:0 Daniel Rolle (21.)

1:1 Nico Wieruch (42.)

Fazit: Motor spielte im ersten Abschnitt richtig guten Fußball gegen keineswegs schlechte Gäste und verspielte in dieser Phase den Sieg. In der Abwehr stand man gut, im Mittelfeld gewann man wichtige Zweikämpfe und bediente die Offensivabteilung. Leider sollte es einfach nicht sein. Die Enttäuschung nach dem Spiel war natürlich groß.

Motor: Grunert, Winkler, Ehrlein, Wiedebach, Müller, Gebhardt (79. Albert), Ginter, Rolle, Fuhrmann, Schröter, Kohlisch (87. Schettig)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert