28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Burgwerben 1906 1:2 (0:1)

2 min read
Motor-Burgwerben

Motor-BurgwerbenGekämpft aber nicht belohnt

Erster Rückschlag für den Aufsteiger, SV Motor Zeitz. Zu Gast war die spielstarke Mannschaft vom SV Burgwerben und die vielen Zuschauer sahen eine richtig gute Partie, welche der Gast mit einem knappen 1:2- Auswärtssieg für sich entschied.

Von Beginn an waren die Gäste hellwach und spielbestimmend. Motor konnte in der Anfangsphase selten für Entlastung sorgen. Die erste Chance hatten die Gäste nach indirektem Freistoß im Motor- Sechzehner. Voigtmann scheiterte aber an der Mauer. Die Gäste blieben weiter am Drücker und konnten einige Standards herausholen, welche immer für Aufregung bei den Zeitzern sorgten. Motor erarbeitete sich auch ein bis zwei gute Gelegenheiten aber die Schüsse von Benjamin Kohlisch und Maik Schröter waren zu harmlos. Kurz vor der Halbzeit erzielte Rene Voigtmann nach einem Flankenball von Norman Weber per sehenswerten Volleyschuss die verdiente 0:1- Führung.

Im zweiten Abschnitt kamen nun die Motoraner besser ins Spiel. Und in der 50. Minute wurde Daniel Rolle von Mathias Schünzel im Strafraum der Gäste getroffen. Maik Schröter, noch Held vom letzten Wochenende, scheiterte am gut haltenden Gästeschlussmann, Maik Wilsdorf, vom Punkt. Nun gab es Chancen auf beiden Seiten. Burgwerben verpasste es das 0:2 zu erzielen und gab Motor nun die Chance ins Spiel zurück zukommen. Eine Viertelstunde vor Spielende kam es auch dazu. Patrick Fuhrmann setzte sich auf der linken Seite durch und seine Eingabe senkte sich ins Burgwerbener Gehäuse zum 1:1- Ausgleich. Fast wäre es noch besser gekommen, denn Kevin Ehrlein köpfte nach einem Fuhrmann- Eckball auf das Gehäuse der Gäste, aber Maik Wilsdorf kratzte das Ding noch von der Linie. Das Glück, was man noch letzte Woche in Profen hatte, hatten dieses Mal die Gäste. Matthias Reimer bediente Rico Bornschein mustergültig, welcher den Ball an Motortorhüter, Benjamin Grunert, zum 1:2- Siegestreffer vorbeispitzelte.

Tore:

0:1 Rene Voigtmann (39.)

1:1 Patrick Fuhrmann (75.)

1:2 Rico Bornschein (86.)

Fazit: Die spielstarken Gäste gewannen verdient. Auf Grund der Leistungssteigerung der Sapala- Schützlinge im zweiten Durchgang wäre aus Motorsicht eine Punkteteilung möglich gewesen. Trotz der Niederlage kann man auf die Leistung aufbauen.

Motor: Grunert, Winkler, Ehrlein, Wiedebach, Müller, Gebhardt (22. Schütz), Fuhrmann, Rolle, Schröter, Kohlisch, Schettig (67. Schütz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert