26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Hohenmölsen 1919 3:1 (1:0)

2 min read
Motor-Hohenmoelsen

Motor-HohenmoelsenTestspiel- Sieg gegen Hohenmölsen

Die Motorelf übernahm gleich von Beginn an die Initiative und versuchte sich Chancen zu erspielen. Der Ball lief auch gut in den Reihen der Zeitzer. Aber richtig gute Möglichkeiten konnten sich die Motoraner zu Beginn der Partie nicht erarbeiten. Also musste durch einen Standard das erste Tor der Partie fallen. Ein Freistoß aus 18m versenkte Benjamin Kohlisch im Tor der Hohenmölsener zum 1:0. Im weiteren Verlauf scheiterten Benjamin Kohlisch und Patrick Fuhrmann am Schlussmann der Gäste oder verfehlten das Tor nur knapp. In der 28. Spielminute hatte Jens Müller eine gute Gelegenheit zum 2:0. Mario Schettig lies den Ball auf Jens Müller abtropfen und Müllers Linksschuss wurde vom HHM- Keeper zum Eckball geklärt. In der 32. Minute dann die beste und einzige Chance der Gäste. Einen Flankenball konnte Benjamin Grunert noch klären. Und im Nachschuss schmissen sich die SVM- Verteidiger in den Ball und die Situation war bereinigt. Bis zur Halbzeit spielte Motor munter mit und lies weiter den Ball in den eigenen Reihen laufen. Zählbares sprang aber dabei nicht heraus. Somit ging es mit einer 1:0- Führung in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatten die Motoraner ihre beste Phase. In der 63. Minute erhöhte Benjamin Kohlisch nach einem Müller- Pass auf 2:0. Nur zwei Minuten später setzte sich Daniel Rolle auf der rechten Seite durch und seine Eingabe verwandelte Patrick Fuhrmann zum 3:0. In dieser Phase hätte Motor noch ein bis zwei Tore mehr schießen müssen aber man war nicht entschlossen genug im Abschluss. Die letzten 25 Minuten gehörten den Gästen. Nach den vielen Aus- und Einwechslungen verflachte die Partie der Elsterstädter. Vor allem die Zuordnung im Mittelfeld ging von Minute zu Minute zunehmenst verloren. Dadurch erarbeiteten sich nun die Gäste gute Chancen. In der 70. Spielminute war es dann auch soweit. Auf der linken Angriffsseite konnten sich die Gäste entscheidend durchsetzen und Tobias Müller hatte wenig mühe den Querpass im Motorgehäuse zum 3:1 unterzubringen. Mario Schettig stand nun im Tor und musste nun mehrfach eingreifen. In der 82. Minute startete Patrick Fuhrmann ein Solo, spielte auch den Torhüter aus aber sein Schuss wurde noch von der Linie gekratzt. Im Nachsetzen spielte Fuhrmann zurück auf Pier Peschel, welcher nur einschieben musste, aber den Ball über das Gäste-Tor schoss. Drei Minuten vor Spielende trafen die Hohenmölsener nur den Pfosten.

Tore:

1:0 Benjamin Kohlisch (12.)

2:0 Benjamin Kohlisch (63.)

3:0 Patrick Fuhrmann (65.)

3:1 Tobias Müller (70.)

Fazit: Bis zur 65. Minute lies die Motordefensive so gut, wie keine Chance zu. Erst nach den Umstellungen und zunehmender Spielzeit bei hohen Temperaturen erarbeiteten sich die Gäste Einschussmöglichkeiten. Der SV Hohenmölsen war ein guter Testspielgegner und wir wünschen den Gästen maximalen Erfolg in der kommenden Spielzeit.

Motor: Grunert, Winkler, Ehrlein, Wiedebach, Müller, Gebhardt, Ginter, Selzer, Fuhrmann, Kohlisch, Schettig, Rolle, Albert, Peschel

Aktuelles Mannschaftsfoto ist jetzt online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert