29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Motor holt mit C- Team Punkt

2 min read
Motor

MotorErster Teilerfolg der Zeitzer

ZEITZ/MZ/KER – Die in den Kreisligen Burgenlandkreis spielenden Vertretungen des SV Motor Zeitz können mit E-, D- und C- Junioren auf ein erfolgreiches Punktspielwochenende zurückblicken. Die E- und D- Mannschaften gewannen souverän mit 5:0 beziehungsweise 8:0 gegen den Heuckewalder SV sowie bei Fortuna Kayna. Die Tore für die E- Junioren erzielten Benny Reinsch (2), Steve Thieme (2) und Aaron Stiller. In die Torschützenliste der D- Junioren trugen sich Felix Nahl (3), Paul Schwarz (2) sowie Niklas Winkler, Jonas Nechanitzky und Maria Brömel ein.

Die C- Junioren empfingen den Tabellendritten Naumburg 05. Motor stand ohne Punkt und mit 3:41 Toren abgeschlagen am Tabellenende. Aber die Zeitzer waren gewillt, die Niederlagenserie zu beenden. In der ersten Halbzeit dominierten die Naumburger, gingen 1:0 in Führung und Motor- Torhüter Tom Becker musste einige Male sein ganzes Können aufbieten, um weitere Gegentore zu verhindern. Die zweite Halbzeit stand im Zeichen der Einheimischen, die über Kampfkraft und Kondition immer besser ins Spiel kamen. Tom Fischer (67.) erzielte den vielumjubelten Ausgleich. Weitere Chancen für Motor blieben ungenutzt, so dass das Spiel 1:1 endete. Die Arbeit des Trainer- Trios Schettig/ Purrucker/ Bock trägt wohl Früchte. Im Kreispokal Burgenland der A- Junioren empfing die Spielgemeinschaft Tröglitz/ Profen/ Könderitz, in der fünf Junioren des SV Motor Zeitz mit Gastspielgenehmigung aktiv sind, den RSK Freyburg. Nach 90 Minuten stand es in einem abwechslungsreichen, interessanten Spiel 1:1. Das Tor für die Heimmannschaft erzielte Eric Schmidt in der 75. Spielminute. Die notwendige Verlängerung brachte keine Entscheidung, somit ging es ins Elfmeterschießen. Hier konnte der Tröglitzer Christian Geißler, der den erkrankten Stammtorhüter Ben Purrucker vertrat, zwei Elfmeter parieren. Den Schlusspunkt zum 6:5 für die Spielgemeinschaft setzte Dominique Schlegel.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert