26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Blau- Weiß Grana 2:0 (1:0)

2 min read
Motor-Grana

Motor-GranaFuhrmanns Doppelpack macht den Unterschied

Die Überraschung blieb im Puschendorf- Stadion aus, obwohl Grana die Chancen zum Ausgleichs- bzw. Siegestreffer hatte. Das Aluminium und Schlussmann Grunert verhinderten die Gegentore.

Schon nach vier Minuten näherten sich die Motoraner dem Gehäuse von Blau- Weiß Grana. Daniel Rolle, welcher sich 90 Minuten lang ins Zeug legte und enormes Laufpensum leistete, sorgte per Fallrückzieher für die erste Offensivaktion der Motorelf. Elf Minuten waren gespielt und Patrick Fuhrmann setzte sich durch und lief am Schlussmann der Gäste, Ingo Reinsch vorbei und schob zur vielumjubelten 1:0- Führung ein. Danach kamen selten Offensivaktionen zustande. Meistens wurde schon frühzeitig gestört und das Spiel fand im Mittelfeld statt. In der 28. Spielminute hatten die Gäste von Blau- Weiß Grana ihre erste Großchance. Nach einem Eckball konnten sich die Granaer im Sechzehner per Kopfball durchsetzen aber der Ball traf nur die Latte. Fünf Minuten später verzogen die Gäste aus spitzen Winkel und der Ball traf nur das Außennetz. In der ersten Halbzeit passierte nichts mehr.

Im zweiten Durchgang gab es zu Beginn Chancen auf beiden Seiten. Patrick Fuhrmann schoss Reinsch in die Arme und Ronny Ginter schoss über das Tor. In der 59. Minute hatte Grana wieder eine Torchance, welche aber vereitelt wurde. 15 Minuten vor Abpfiff wurde eine Eingabe von Patrick Fuhrmann für den Schlussmann Ingo Reinsch brandgefährlich und der Schlussmann klärte zum Eckball. Bei der darauffolgenden Ecke scheiterte Pier Peschel knapp per Kopfball. Dann kamen die nächsten Schrecksekunden für die Motoraner. Nach einem Eckball trafen die Gäste nur die Latte und im Nachsetzen scheiterte Grana an der Motordefensive, welche mehrfach auf der Linie rettete. Da hatten die Motoraner Glück im Unglück. Nur vier Minuten später sorgte Motor Zeitz für die Entscheidung. Nach einem Konter über Daniel Rolle legte er den Ball für Patrick Fuhrmann auf, welcher aus 15 Metern zum 2:0- Endstand traf. Danach holte sich der Granaer, Björn Regner noch die Gelb- Rote Karte bei Schiedsrichter Peter Kiwitt ab.

Tore:

1:0 Patrick Fuhrmann (11.)

2:0 Patrick Fuhrmann (87.)

Fazit: Motor hatte Glück bei den Lattentreffern und Patrick Fuhrmanns Tore waren Gold wert. Sehr schön Paddy, weiter so!

Motor: Grunert, Peschel, Selzer, Wiedebach, Winkler, Albert (60. Schneider), Ginter, Schärschmidt, Fuhrmann, Schettig, Rolle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert