26. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV 1893 Kretzschau – SV Motor Zeitz 3:3 (2:0)

3 min read
Kretzschau-Motor

Kretzschau-MotorMotor holt nur ein „mageres“ Pünktchen

Die Motoraner mussten schon nach 9 Minuten einen 2:0- Rückstand hinterher rennen. Das Spiel begann furios. Motor hatte gleich in der ersten Minute, wohl den schönsten Angriff im Spiel. Ein Angriff über die linke Seite führte gleich zu einer Einschusschance, Benjamin Kohlisch setzte sich durch, legte auf Christian Schärschmidt ab, welcher aber im Abschluss das Tor nur mittig traf und der Kretzschauer Tormann ohne jegliche Probleme hielt. Dies machte Hoffnung für die kommenden Minuten, DOCH es kam alles anders. In der 3. Minute passierte ein Abspielfehler von Pier Peschel im Spielaufbau der Motoraner. Benjamin Grunert wurde nach einem 30- Meterschuss von Denis Soßna überrascht, da er zu weit vor dem eigenen Gehäuse stand und der Ball flog im hohen Bogen ins Motorgehäuse zur 1:0- Führung des Gastgebers. Motor lies sich aber nicht beirren und versuchte so schnell, wie möglich den Ausgleich zu erzielen. Die Chance war auch da, aber Patrick Fuhrmann traf nur den Pfosten aus spitzem Winkel (5. Minute). Und es kam noch schlimmer für den Gast. In der 9. Spielminute landete ein Freistoß im Motor- Sechzehner und der Kretzschauer Angreifer, Michel Laskowski stand völlig frei und hatte wenig Probleme einzuköpfen. Nun hieß es einen 2:0- Rückstand aufzuholen. Dies war auch möglich, denn es waren ja noch gute 80 Minuten zu spielen. Aber nein, nun ging das „Gemotze“ untereinander los, anstatt an einem Strang zu ziehen und versuchen das Bestmögliche aus der Situation zu machen, fehlte das Aushelfen untereinander. Jemanden den „Schwarzen Peter“ in die Schuhe schieben ist nicht richtig, denn FUSSBALL ist ein MANNSCHAFTSSPORT! Motor spielte in der Folgezeit nicht unbedingt schlecht, denn Chancen erspielten sich die Sapala- Schützlinge. Aber man lies auch richtig gute Chancen für die Kretzschauer zu. Bis zur Halbzeit konnte Motor das Ergebnis nicht korrigieren und musste sich jetzt eine harte Halbzeitansprache von Motortrainer, Hans Sapala, anhören.

Nach der Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Chancen gab es auf beiden Seiten in Minutentakt. In der 61. Minute parierte Benjamin Grunert glänzend gegen einen Kopfball von Michel Laskowski. Motorschlussmann, Benjamin Grunert, zeigte heute eine Leistung zwischen Genie und Wahnsinn. „GRUNE“ Kopf hoch!!! In der 70. Minute wurde Sebastian Selzer im Strafraum der Kretzschauer zu Fall gebracht. Benjamin Kohlisch verkürzte auf 2:1. Motor machte weiter Druck. Und konnte nur zwei Minuten später ausgleichen. Marco Wiedebach erzielte im Nachsetzen den vielumjubelten Ausgleich. Was für aufregende drei Minuten, denn im Gegenzug ging Kretzschau erneut in Führung, nachdem die Verteidigung vom Mittelfeld oftmals in Stich gelassen wurde, konnte Christoph Scholz einschießen. Vor allem das taktische Verständnis zwischen Verteidigung und Mittelfeld war teilweise eine Katastrophe. In der 82. Minute holte Benjamin Grunert seinen eigenen verunglückten Abstoß im letzten Moment mit einer Parade heraus. Kurz vor Schluss erzielte Motor den verdienten 3:3- Ausgleich nach einer schönen Einzelaktion von Benjamin Kohlisch. Wenige Sekunden vor Spielende hätte Daniel Rolle zum Held des Tages werden können. Sebastian Selzer setzte sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und sein Rückpass setzte Daniel Rolle über das Tor.

Tore:

1:0 Denis Soßna (3.)

2:0 Michel Laskowski (9.)

2:1 Benjamin Kohlisch (FE) (70.)

2:2 Marco Wiedebach (72.)

3:2 Christoph Scholz (73.)

3:3 Benjamin Kohlisch (85.)

Fazit: Motor holte nach einem 2:0- Rückstand immerhin noch einen Punkt. Das Spiel hätte Motor gewinnen können, aber man hätte auch gegen Kretzschau verlieren können. Somit war das 3:3 ein absolut gerechtes Ergebnis.

Motor: Grunert, Schütz, Selzer, Peschel, Winkler, Albert (35. Ehrlein), Wiedebach, Schärschmidt, Fuhrmann, Kohlisch, Schettig (54. Rolle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert