29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Eintracht Bornitz 3:1 (1:0)

2 min read
Motor-Bornitz

Motor-BornitzSchärschmidts Doppelpack führt Motor zum Sieg

Die Gäste aus Bornitz konnten 20 Minuten vor Spielende durch Christopher Nett ausgleichen. Aber Christian Schärschmidts Doppelpack brachte Motor auf die Siegerstraße.

Das Spiel begann nach Geschmack des Gastgebers, denn in der 3. Minute drückte Benjamin Kohlisch eine Fuhrmann- Flanke per Kopf über die Torlinie zur 1:0- Führung. Nach einer Viertelstunde hätte Motor alles klar machen müssen. In der 10. Spielminute traf Benjamin Kohlisch nur Aluminium und im Nachsetzten von Marco Wiedebach zeigte der Bornitzer Schlussmann einen Riesenreflex. Fünf Minuten später setzte sich Christian Schärschmidt mustergültig durch, passte zum völlig freistehenden Benjamin Kohlisch, welcher aus Nahdistanz den Tormann nicht bezwingen konnte. Bornitz versuchte weiter auf Konter zu spielen und hoffte auf einen Sonntagsschuss oder einen Standard, welcher zum Erfolg führen sollte. Motor Zeitz tat sich in der Folgezeit sehr schwer. Mario Schettig scheiterte per Kopf und Patrick Fuhrmann vergab ebenfalls.

Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild nicht. Motor rannte weiter an, konnte aber nicht treffen. Und wie das im Fußball so ist, rächt sich das meistens. In der 69. Minute landete eine Flanke von Christopher Nett direkt im Motorgehäuse und es stand auf einmal 1:1. Aber Motor Zeitz bewies Moral und konnte nur zwei Minuten später erneut in Führung gehen. Christian Schärschmidt konnte am langen Pfosten nach einer Flanke den Ball im Tor unterbringen. Der Bornitzer Kapitän, Mario Schulze, scheiterte in der 74. Minute an Schlussmann Benjamin Grunert. In der 81. Minute fiel dann die Entscheidung. Christian Schärschmidt setzte sich im Strafraum der Gäste durch und erhöhte auf 3:1. Danach passierte nicht mehr viel. Der Sieg musste hart erkämpft werden, wie es schon Trainer, Hans Sapala vor dem Spiel prophezeite.

Tore:

1:0 Benjamin Kohlisch (3.)

1:1 Christopher Nett (69.)

2:1 Christian Schärschmidt (71.)

3:1 Christian Schärschmidt (81.)

Fazit: Das Wunder von Zeitz- Ost blieb aus.

Motor: Grunert, Schneider, Selzer (88. Molnar), Peschel, Winkler, Wiedebach (80. Albert), Ginter, Schärschmidt, Fuhrmann, Kohlisch, Schettig (46. Ehrlein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert