29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

SV Motor Zeitz – Baumersrodaer SV 6:3 (3:1)

2 min read

Burgenlandpokal-2-Hauptrunde6-3Benjamin Kohlisch schießt Motor in die nächste Runde

Der SV Motor Zeitz ist trotz Unterzahl in der nächsten Runde. Die Gäste aus Baumersroda, welche auf Platz 1 der Kreisliga Naumburg liegen, begannen besser. Sie waren zu Beginn einfach aggressiver und bestimmender. Motor wachte nun auf und spielte auch mit. Ein Abschlag von Schlussmann Benjamin Grunert über das ganze Spielfeld fand Torjäger Benjamin Kohlisch. Kohle entwischte seinen Gegenspieler und schob zur 1:0- Führung ein. In der 24. Minute dann eine kuriose Szene. Ein Eckball der Gäste konnte Benjamin Grunert nur zum Gegner fausten. Dessen Kopfball wurde dann vom Libero Tommy Winkler per Handspiel auf der Linie geklärt. Schiedsrichter Müller (Kretzschau) blieb nichts anderes übrig, als die rote Karte zuzeigen und auf Elfmeter zu entscheiden. Den fälligen Handelfmeter verwandelten die Gäste souverän. Nun hieß es 65 Minuten in Unterzahl zu spielen. Nur eine Minute später köpften die Gäste aus Baumersroda an den eigenen Pfosten. Wiederum nur eine Minute später hätte Motor in Führung gehen können. Einen Abpraller konnte Benjamin Kohlisch im Nachschuss nicht im Tor unterbringen. In der 30. Minute hatte dann Baumersroda eine Möglichkeit um in Führung zu gehen. Aus spitzen Winkel wurde verzogen. In der 36. Minute ging Motor wieder in Führung. Einen Schuss von Sebastian Selzer konnte der Gästeschlussmann noch parieren, aber beim Nachsetzten durch Benjamin Kohlisch war er dann machtlos.

Nur zwei Minuten später köpfte Baumersroda knapp am Motorgehäuse vorbei. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Motor auf 3:1. Sebastian Bergner spielte einen schönen Pass in die Tiefe und Patrick Fuhrmann schob den Ball ins lange Eck.

Nach der Pause versuchte Baumersroda den Druck zu erhöhen und sie verkürzten in der 53. Minute auf 3:2. Nur zwei Minuten später trafen die Gäste per Bogenlampe nur den Pfosten. Motor befreite sich nun wieder. Nun kam Benjamin Kohlischs Auftritt. Er traf ja schon in der ersten Halbzeit 2 Mal und jetzt schaffte er in 12 Minuten einen lupenreinen Hattrick. Gute Pässe aus dem Mittelfeld nutzte Benjamin Kohlisch eiskalt und erhöhte somit auf 6:2. Drei Minuten vor Spielende verkürzten die Gäste zum 6:3- Endstand. Schiedsrichter Wolfgang Müller (Kretzschau) hatte die Partie jederzeit im Griff. Auch seine Assistenten Kötteritzsch und Lange aus Droyßig gefielen.

Tore:

1:0 Benjamin Kohlisch (12.)

1:1 (24.)

2:1 Benjamin Kohlisch (36.)

3:1 Patrick Fuhrmann (45.)

3:2 Manuel Kuesenker (53.)

4:2 Benjamin Kohlisch (72.)

5:2 Benjamin Kohlisch (77.)

6:2 Benjamin Kohlisch (84.)

6:3 Sascha Fabig (87.)

Fazit: Gute Leistung trotz Unterzahl.

Motor: Grunert, Winkler, Bergner, Schneider, Metzsch (66. Schärschmidt), Ginter, Schütz, Peschel, Fuhrmann, Selzer, Kohlisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert