16. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

22. Spieltag KL: Eintracht Profen II – Motor Zeitz 0:7 (0:2)

2 min read

Erneuter Kantersieg in Profen

Schon im Vorjahr gewann man 8:0. Dieses Mal wurde es ein 7:0. Motor brauchte etwas Zeit um ins Spiel reinzukommen aber man dominierte über 90 Minuten und zeigte dem Gastgeber die Grenzen auf.

Motor Zeitz war spielerisch überlegen, aber dennoch brauchte man 25 Minuten, um zum ersten Mal den Schlussmann der Gastgeber zu fordern.

Nach einem Eckball schoss Christian Schärschmidt an den Pfosten. Im Nachschuss scheiterte Steven Schütz aus spitzen Winkel am Torwart. In der 30. Minute fiel das 1:0 für Motor. Torschütze war Patrick Fuhrmann nach einem sehenswerten Freistoßtreffer. Fünf Minuten später hatte erneut Kapitän Patrick Fuhrmann eine Riesenchance. Paddy lief allein auf das Tor der Gäste zu, machte alles richtig und hob den Ball über den Tormann. Leider war Motor im Pech und das Spielgerät landete nur an der Latte. Kurz vor der Pause dann das 2:0 zu einem psychologisch extrem ungünstigen Zeitpunkt für Eintracht Profen II. Ein Winkler- Freistoß landete am Lattenkreuz. Im Nachschuss konnte dann Sturmtank Mario Schettig das 2:0 erzielen.

Nach der Pause erhöhte Motor den Druck und Benjamin Kohlisch konnte innerhalb von 12 Minuten einen Hattrick erzielen. In der 52. Minute verwandelte er einen Strafstoß. Fünf Minuten später wurde Kohle durch einen Pass von Schettig in Szene gesetzt, welcher dann nur noch einschob. Und in der 64. Minute erhöhte Benjamin Kohlisch per Heber auf 5:0. Wiederum eine Minute später hätte das 6:0 fallen müssen aber Kohlisch und Schettig waren sich uneinig im Abschluss. In der 72. Minute scheiterte Pier Peschel durch eine Eingabe von Maik Gebhardt. Kurze Zeit später wurde Patrick Fuhrmann frei gespielt und lies den Schlussmann der Eintracht- Reserve keine Chance. Nach dem 6:0 (75’) setzte Benjamin Kohlisch den Schlusspunkt zum 7:0. Nach 90 Minuten beendete Schiedsrichter Bernd Hahmann die Partie. Überragender Spieler auf dem Platz war natürlich Benjamin Kohlisch mit seinen vier Tagestreffern.

Tore:

0:1 Patrick Fuhrmann (30’)

0:2 Mario Schettig (40’)

0:3 Benjamin Kohlisch (52’)

0:4 Benjamin Kohlisch (57’)

0:5 Benjamin Kohlisch (64’)

0:6 Patrick Fuhrmann (75’)

0:7 Benjamin Kohlisch (85’)

Fazit: Hochverdienter Sieg.

Motor: Telle, Ammer, Schneider, Schütz (54. Gebhardt), Lange, Winkler, Peschel, Schärschmidt, Fuhrmann, Kohlisch, Schettig (67. Metzsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert