29. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

6. Spieltag KL: Blau- Gelb Geußnitz- Motor Zeitz 1:3 (1:1)

2 min read

Geußnitz ärgert Motor Zeitz bis zur Schlussminute

Am Freitag, den 03.10.2008 traf die Motorelf auf den Gastgeber aus Geußnitz. In dieser Partie war alles möglich. Zum Glück gewann man, denn in diesem Spiel hätten die Seidel- Schützlinge auch Punkte liegen lassen können.
In den ersten 10 Minuten in dieser Partie ging es hin und her mit guten Chancen auf beiden Seiten. In der 13. Minute traf Benjamin Kohlisch die Latte und den Abpraller nutze Mittelstürmer Mario Schettig zur 1:0 Führung für Motor Zeitz. Das Spiel ging so weiter, wie es begann, nämlich mit Chancen auf beiden Seiten. Geußnitz setzte auf lange Bälle und war stets gefährlich. Bei Motor Zeitz stimmte dieses Mal die Zuordnung überhaupt nicht und man lies sich das Spiel von Geußnitz aufdrücken. In der 40. Minute war es soweit und Geußnitz schoss das nicht
unverdiente 1:1 durch Björn Kranz nach einer Ecke. Somit ging es mit einer Punkteteilung in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel nicht und Motor trat alles andere als souverän beim Tabellenletzten auf. Auch im zweiten Abschnitt der Partie gab es Chancen auf beiden Seiten. In der 54. Minute ging Motor Zeitz in Führung. Durch einen starken Pass über 30 Meter von Tommy Winkler machte Benjamin Kohlisch aus spitzen Winkel das 2:1. Diese Führung sorgte aber nicht für die Erlösung und vor allem nicht für die Sicherheit im Spiel der Motoraner. Geußnitz erhöhte nun den Druck und kam auch zu sehr guten Chancen. Bei einem Kopfball der Geußnitzer hatte Motor Glück, dass dieser Ball ganz knapp am Gehäuse vorbei ging. Motor hatte nun Platz, da Geußnitz alles versuchte. Die Zeitzer kamen mindestens vier Mal auf die Grundlinie aber immer versuchte man den Tormann aus spitzen Winkel zu überwinden, obwohl von dort ein Rückpass die bessere Option gewesen wäre.
In der 75. Minute hatte Pier Peschel eine Großchance durch eine Eingabe, dieser verfehlte allerdings das Tor. Auch Geußnitz kam noch einmal zu einer richtig dicken Chance. Der Schlussmann der Motoraner lies einen Fernschuss nur abprallen aber der Stürmer vergab kläglich. In der 89. Minute kam die Erlösung. Der eingewechselte Karsten Metzsch spielte den Tormann durch einen Heber aus und Mario Schettig stand dort, wo ein Mittelstürmer stehen muss und köpfte den Ball über die Linie.
Dies war die Entscheidung. Motor musste bis zur Schlussminute kämpfen, um 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Tore:

0:1 Mario Schettig (13.)
1:1 Björn Kranz (40.)
1:2 Benjamin Kohlisch (54.)
1:3 Mario Schettig (89.)

Fazit: Motor fand nie zu seinem Spiel. Geußnitz war dem Unentschieden sehr nah.
Das Spiel des SV Motor Zeitz muss sich bessern um die Spitzenposition zu verteidigen.

Motor: Telle, Ehrlein, Schütz, Peschel, Selzer, Winkler, Gebhardt ( Metzsch 85Min), Fuhrmann, Kohlisch, Schettig, Holz (Schneider 65Min)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert