28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

Kreispokal: Theißen- Motor 1:1 (0:0) 4:6 n.E.

2 min read
Elfmeterkrimi in Theißen

Wie schon eine Woche zuvor stand es 1:1 nach 90 Minuten. Also ging es in die Verlängerung und danach ab in das Elfmeterschießen.
Das Spiel begann furios. Theißen war diesmal gleich von Beginn an wach und konnte nach einem Eckball in der 2. Minute durch Steve Baumgarten fast die Führung erzielen. Fast im Gegenzug vergab Tommy Winkler eine Chance aus guter Schussposition aber der flog, wie schon in der Vorwoche nicht in das Gehäuse. In der ersten Halbzeit war Theißen die bessere Mannschaft und erspielten sich auch gute bis sehr gute Chancen. Vor allem bei Standards stand Motor in der Defensive ganz schlecht und verlor fast jedes Kopfballduell. Und somit musste der gut haltende Tormann Mario Schettig das ein oder andere Mal eingreifen. Theißen verpasste es in der ersten Halbzeit ein bis zwei Treffer zu machen, denn die Chancen zur Theißener Führung waren da.
In der zweiten Halbzeit sah das Spiel von Motor nun besser aus und es gab nun Chancen auf beiden Seiten. In der 70 Minute konterte Motor und war in Überzahl doch die Chance wurde durch Ronny Holz leider vergeben. Im Gegenzug markierte Schilling das 1:0 für Theißen. Trainer Heiko Seidel reagierte jetzt und Motor spielte nun mit 3 Stürmern. In der 82 Minute markierte der bis dahin im Abschluss glücklose Tommy Winkler durch gute Vorarbeit von Benjamin Kohlisch das 1:1.
Nun ging es in die Verlängerung, in der Motor Zeitz dominierte. Theißen baute ab und wollte nur noch den Schlusspfiff ertönen hören. Vor allem in den zweiten 15 Minuten der Verlängerung hätte Motor Zeitz alles klar machen müssen. Zwei 1000%ige Chancen vergaben Ronny Holz, der alleine vor dem Tormann den Ball über das Tor drosch und Tommy Winkler der aus zehn Metern einschieben musste.
Im Elfmeterschießen gab sich Motor keine Blöße und alle 5 Schützen trafen. Mario Schettig hielt einen Elfer und dann musste der letzte Schütze Tommy Winkler einfach treffen und er traf.

Tore:

1:0 Schilling (70.)
1:1 Winkler (82.)
4:6 n. E.
Peschel, Kohlisch, Steinberg, Fuhrmann und Winkler trafen alle beim 11m- Schießen

Fazit: In einer kampfbetonten aber dennoch fairen Partie, war Motor, der nicht unverdiente Sieger.

Motor: Schettig, Ammer, Schneider, Schütz ( Peschel 76Min), Lange, Winkler, Gebhardt, Fuhrmann, Kohlisch, Steinberg, Holz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert