14. April 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: Motor gewinnt 4:3 und verliert 3:4

2 min read
Motor

Der SV Motor Zeitz testete am Wochenende gegen den SV Blau-Weiß Zorbau II am Samstag und gegen den SV Roschütz am Sonntag. Gegen die Reservemannschaft aus Zorbau konnte man sogar einen 0:2- Rückstand nach 11 Minuten noch drehen und am Ende mit 4:3 gewinnen. Maik Witt hatte die Gäste per Doppelschlag in Führung gebracht. Auch die Motoraner stellten an diesem Tag einen Doppeltorschützen in Form von Johannes Kunze, welcher in der 20. und 24. Minute ausgleichen konnte. Doch vor dem Pausenpfiff gingen die Zorbauer erneut in Führung. Tony Kitschajew sorgte für das 2:3. Im zweiten Abschnitt konnten die Motoraner das Spiel drehen. Daniel Rolle traf nach einer Stunde Spielzeit zum 3:3- Ausgleichstreffer und Daniel Albert sorgte für den 4:3- Endstand in der 86. Minute.

Motor: Becker, Winkler, Ehrlein, Siebert, Rosick, Ginter, Albert, Rolle, Handt, Kohlisch, Kunze (Ferner: Klug, Selzer)

Nur 22 Stunden später waren die Thüringer aus Roschütz zu Gast im R.-Puschendorf-Stadion. Wie schon im Spiel gegen Zorbau, gerieten die Motoraner mit 0:2 in Rückstand. Dabei hätten die Gäste noch höher führen können. Motor brauchte eine halbe Stunde um in Fahrt zu kommen. Die Vorarbeit zum 1:2- Anschlusstreffer erfolgte über Markus Klug und Daniel Albert, welche Maximilian Handt in Szene setzten und dieser den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Auch das 2:2 kurz vor dem Pausenpfiff erfolgte durch Maximilian Handt. Wieder konnte Motor einen 0:2- Rückstand aufholen. Dieses Mal verloren die Motoraner trotzdem, denn das 2:3 fiel in der 60. Minute. Daniel Rolle konnte in der 80. Minute zum 3:3 ausgleichen. Bitter fiel dann das 3:4 der Gäste, denn Motor traf in der 87. Minute den Pfosten und im Gegenzug lief der Konter, welcher erfolgreich für die Roschützer zum 3:4- Endstand vollendet wurde.

Motor: Becker, Selzer, Ehrlein, Winkler, Rosick, Ginter, Rolle, Gruß, Braun, Klug, Albert (Ferner: Ismailov, Handt)

Fazit: Die Motoraner zeigten guten Fussball, was Hoffnung auf die Saison macht. Trotz guter Leistung, auch in der Defensive, kassierte man viele Gegentore. Die individuellen Fehler und die Ballverluste in der Vorwärtsbewegung sind ein großes Problem, was unbedingt abgestellt werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert