25. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SV Motor Zeitz – SV Wacker 1919 Wengelsdorf 2:1 (2:0)

3 min read
Motor-Wengelsdorf

Motor läutet Aufholjagd ein

Der SV Motor Zeitz startet erfolgreich in das Fußballjahr 2017 durch einen Doppelpack von Ronny Ginter. Mit diesem Sieg bleiben die Motraner zu Hause weiter ungeschlagen auch wenn das Spiel nicht im heimischen R.-Puschendorf-Stadion stattfand. Die Gäste und Mitaufsteiger von Wacker Wengelsdorf konnten nur noch den 2:1- Anschlusstreffer durch Eric Mücke erzielen.

Die Motoraner starteten furios in die Partie, sodass das 1:0 schon nach 12 Minuten zustande kam. Über links setzte sich Geburtstagskind, Markus Klug durch und seine Eingabe landete bei Daniel Albert, welcher in guter Position nicht zum Abschluss kam. Der Ball landete dann bei Ronny Ginter, welcher aus 18 Metern abzog und zur Führung traf. Motor machte weiter Druck in den ersten 20 Minuten bestimmte die Heimmannschaft nach Belieben. Das brachte auch Gästecoach, Carsten Wolf auf die Palme. Denn die Wackerelf brauchte gute 20 Minuten, um Zugriff auf die Begegnung zu bekommen. Michel Lehmkuhl sorgte nach 22 Minuten für die erste Gästechance, welche durch eine gute Tat von Motorkeeper, Tom Becker vereitelt wurde. Zuvor hatte Markus Klug auf Motorseite nach einem Ginter-Freistoß im Nachsetzen den Ball nicht im Wackertor unterbringen können (18. Minute). Der zweite Treffer fiel dann in der 27. Spielminute. Ein Freistoß von Motors Ronny Ginter wurde entscheidend abgefälscht und Wackerkeeper, Hannes Schunke, war chancenlos und musste das 2:0 hinnehmen. Danach wurde das Spiel ausgeglichener und Wengelsdorf scheiterte nach einem Eckball per Kopf (30.). Kurz vor der Halbzeit hatte dann Motorneuzugang, Max Handt die Chance aber er verfehlte das Gehäuse. Auch die Wengelsdorfer hatten ebenfalls die Möglichkeit das Tor vor der Halbzeit noch zu erzielen. Aber Michel Lehmkuhl scheiterte an Tom Becker, welcher erneut auf der Hut war.

Im zweiten Abschnitt gab es dann viele Fouls und die Partie war von ständigen Unterbrechungen geprägt. Einen Freistoß nutzten dann die Gäste auch aus. Ralph Marschhausen fand in der 62. Minute den Kopf von Eric Mücke, welcher den Anschlusstreffer erzielte. Die Gäste wurden nun stärker und Motor konnte selten für Entlastung sorgen. Aber die Kontermöglichkeiten waren gegeben, als Daniel Albert und Benjamin Kohlisch auf das Gästetor zu rannten aber Letzterer die gute Möglichkeit nicht ausnutzen konnte. Nur zwei Minuten später traf Wacker-Oldie, Uwe Becker den Motorquerbalken nachdem Motors Schlussmann Tom Becker  den Ball an das Aluminium lenkte. Danach rannte zwar Wacker Wengelsdorf weiter an, konnte sich aber keine hochprozentige Chance mehr erspielen und somit blieb es dann beim 2:1- Heimsieg für Motor Zeitz.

Tore:

1:0       Ronny Ginter             (12.)

2:0       Ronny Ginter             (28.)

2:1       Eric Mücke                 (62.)

Fazit:  Am Ende ein wichtiger Dreier für Motor nachdem der Mannschaft auch noch ein klarer Handelfmeter verweigert wurde. So muss es weiter gehen im Kampf um den Klassenerhalt. Eine bittere Pille mussten die Müller-Schützlinge dennoch hinnehmen, denn Daniel Albert zog sich eine Bänderverletzung zu und wird die nächsten 6 Wochen pausieren müssen. Gute Besserung!

Motor: Becker, Selzer (46. Kügler), Ehrlein, Fuhrmann, Winkler, Ginter, Gruß, Albert (77. Schumacher), Klug (46. Kohlisch), Handt, Kunze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert