28. Mai 2024

SV Motor Zeitz Abt. Fußball

Wir leben Fußball

1. Männer: SG Blau-Weiß Bad Kösen – SV Motor Zeitz 1:2 (0:0)

2 min read
BadKoesen-Motor

BadKoesen-MotorErfolgreicher Saisonauftakt der Motoraner

Der SV Motor Zeitz kann doch gegen Blau-Weiß Bad Kösen gewinnen. Im 7. Anlauf seit Kreisoberliga Burgenland- Bestehen punktet die Motorelf dreifach gegen die Kurstädter.

Daniel Albert und Patrick Fuhrmann hämmerten Motor Zeitz zum Auswärtsglück.

Von Beginn an nahmen die Gastgeber von Blau-Weiß Bad Kösen das Heft in die Hand und versuchten die Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Motor hingegen in die eigene Hälfte zurückgedrängt und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Die Kösener mit viel Offensivbemühung ohne finale Gefahr. Motor hingegen tat sich sehr schwer überhaupt in das Spiel hineinzufinden. Dennoch blieb es bei den Blau-Weißen nur bei Halbchancen. Die Elsterstädter hatten nach gut 20 Minuten erste Torannäherungen zu verzeichnen. Die Abnehmer der Rot- Schwarzen vergaben aber. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Bad Kösener ihre beste Möglichkeit zur Führung. Nach Doppelpass konnte der wieder genesene Motorlibero, Kevin Ehrlein den Bad Kösener Angreifer im letzten Moment noch abdrängen und Motorkeeper, Michael Meister klärte dann die Situation.

 

Die ersten Minuten der 2. Halbzeit gehörten dann den Gästen von Motor Zeitz. Mit einer fulminanten Offensive nach dem Pausenpfiff konnten die Zeitzer per Doppelschlag eine 0:2- Führung herausspielen und die Blau- Weißen aus Bad Kösen wurden eiskalt erwischt. Nach wenigen Sekunden im zweiten Abschnitt erzielte Daniel Albert aus spitzen Winkel von der rechten Angriffseite nach Vorarbeit von Johannes Kunze die Führung. Bad Kösen geschockt und nicht mehr sortiert in der Defensive. Nach starkem Spielzug in der 53. Minute, bediente erneut Johannes Kunze den auf links mitgelaufenen, Patrick Fuhrmann, welcher überlegt zum 0:2 einschob und dem Bad Kösener Keeper, Jamie Ehrhardt keine Chance ließ. Bad Kösen nun mit Wut im Bauch. Machte Druck auf den Anschlusstreffer. Jetzt war die Partie völlig offen mit Chancen auf beiden Seiten. Motor durch gute Konterchancen dem 0:3 nah. Die Bad Kösener hingegen erzielten nach 76 gespielten Minuten den 1:2- Anschlusstreffer durch Christian Ossig nach guter Vorarbeit. Vor dem 1:2 lenkte Motorverteidiger, Tommy Winkler in höchster Not noch einen Ball an den Motorquerbalken. Die Motoraner zitterten jetzt noch in der Schlussphase und versuchten die knappe Führung über die Zeit zu retten. Bad Kösen in Form von Oliver Eschrich hatte die Chance zum Ausgleich, aber der Bad Kösener Kapitän scheiterte per Kopf mehrfach.

Tore:

0:1       Daniel Albert              (46.)

0:2       Patrick Fuhrmann       (53.)

1:2       Christian Ossig           (76.)

Fazit:  Eine starke Viertelstunde nach der Halbzeit, reichte um den Sieg einzufahren. Motor verpasste das 0:3 zu erzielen, denn da wäre alles klar gewesen. Auch die Bad Kösener gingen mit ihren guten Chancen fahrlässig um. Nach dem Motto, wer viele Chancen hat, kann auch viele vergeben.

Motor: Meister, Winkler, Ehrlein, Dibaga, Rosick, Ginter, Rolle (87. Gruß), Zimmermann (89. Ismailov), Fuhrmann, Albert, Kunze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert